autorevue Online
Eine defekte und eine neue Kupplung.

Wie schont man die Kupplung und wie erkennt man einen beginnenden Defekt?

Auch für das Autofahren gilt: Beim Kuppeln braucht’s Gefühl und Liebe. Wer die Kupplung schonend behandelt, kann ihre Lebensdauer drastisch erhöhen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 06.06.2022

Im Gegensatz zu vielen Amerikanern kennen die meisten Österreicher sie gut: Die Kupplung. Bemerkbar macht sie sich vor allem, wenn jemand den Umgang mit ihr nicht gut beherrscht. Beispielsweise bei unsanften Gangwechseln oder ruckartigem Anfahren. Es lohnt sich allerdings, auf die Kupplung Acht zu geben – wird sie schonend behandelt, überlebt sie in vielen Fällen sogar das restliche Auto. Fahrer von Automatik– bzw. Doppelkupplungsgetrieben kennen diese Problematik nicht.

Den Verschleiß der Kupplung verringern

Ein Kupplungswechsel ist kostspielig. Für den Verschleiß der Kupplung ist vor allem ein Faktor verantwortlich: Das Fahrverhalten. Man kann selbst dazu beitragen, dass die Kupplung im Auto möglichst lange einwandfrei funktioniert. Hier unsere Kupplungs-Tipps:

  • Beim Gangwechsel die Kupplung nicht zu lange schleifen lassen.
  • Möglichst gefühlvoll kuppeln und den Fuß auch im Stop-and-Go-Verkehr vom Pedal nehmen, um das Ausrücklager zu schonen.
  • Beim Schalten den Fuß vom Gas nehmen.
  • Beim Herunterschalten möglichst keine Gänge überspringen (für geübte Zwischengas-Fahrer ist dieser Punkt obsolet).
  • Unnötige Gangwechsel durch vorausschauendes Fahren vermeiden.
  • Das Auto nicht überladen – Mehrgewicht belastet auch die Kupplung.

Kaputte Kupplung erkennen

Oft hilft all das kupplungsschonende Fahren nicht: Die kaputte Kupplung muss ausgewechselt werden. Aufgrund von folgenden Anzeichen könnt ihr feststellen, dass die Kupplung kaputt ist.

  • Wenn es nicht mehr funktioniert, die Kupplung sanft kommen zu lassen, und der Start trotz gefühlvollem Einkuppeln ruckartig ausfällt.
  • Wenn es der Kupplung an Reibung fehlt. Das macht sich bemerkbar, indem sie beim Einkuppeln immer leicht durchdreht.
  • Wenn ihr im Stand in einen hohen Gang schaltet und mit Standgas die Kupplung kommen lasst, muss der Motor abgewürgt werden. Wird er das nicht, ist das ein Anzeichen dafür, dass die Kupplung defekt ist und getauscht werden sollte.

Themen
  • Gute Fahrt
  • zEv