Tamara Schögl
Autofahren ohne Führerschein: Diese Strafen drohen

Autofahren ohne Führerschein: Diese Strafen drohen

Wie viele Lenker:innen in Österreich vermutlich ohne Führerschein unterwegs sind, welche Konsequenzen und Strafen drohen: Hier der Überblick.

Christian Gaisböck
Zuletzt aktualisiert am 04.04.2024

Von 2018 bis 2022 waren 2.400 Personen ohne gültigen Führerschein an Unfällen in Österreich beteiligt. Das berichtet der ÖAMTC unter Bezugnahme auf Zahlen der Statistik Austria. Zehn von ihnen kamen alleine im Jahr 2022 dabei ums Leben. Die Dunkelziffer von Verkehrsteilnehmern, die „scheinlos“ unterwegs sind, dürfte demnach entsprechend hoch sein.

Wissenswertes rund ums Fahren ohne Führerschein haben wir hier für euch zusammengefasst – darunter auch der Unterschied zwischen „Fahren ohne Führerschein“ und „Fahren ohne Fahrerlaubnis“.

Fahrer ohne Führerschein: Hohe Dunkelziffer

Die Dunkelziffer von Autofahrer:innen, die ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs sind, dürfte sehr hoch sein – dazu, wie viele Personen ohne Schein bei Verkehrskontrollen erwischt wurden, liegen keine aktuellen Zahlen vor. Im Jahr 2014 wurden bei Kontrollen 6.000 Pkw-Lenker:innen aus dem Verkehr gezogen, die zu diesem Zeitpunkt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis waren. Knapp jede:r sechste davon war sogar Wiederholungstäter:in und wurde somit zum bereits mindestens zweiten Mal ohne Fahrerlaubnis aufgehalten.

Man kann davon ausgehen, dass die Zahl der Autolenker ohne gültigen Führerschein noch viel höher ist, da nur ein Bruchteil in eine Verkehrskontrolle gerät – die Schätzungen reichen bis zu einer hohen fünfstelligen Anzahl an Fahrer:innen pro Jahr.

Tipp: Einen Überblick über alle Verkehrsstrafen in Österreich gibt unser Bußgeldrechner.

Wer fährt ohne Führerschein?

  • Autolenker:innen, denen der Führerschein abgenommen wurde: Bei über 90.000 abgenommenen Führerscheinen im selben Jahr machten den größten Anteil 26.000 Alkolenker:innen aus.
  • Wenig überraschend folgt als zweithäufigster Grund für einen Führerscheinentzug stark überhöhte Geschwindigkeit.
  • Fahrer:innen, die nie im Besitz einer Fahrerlaubnis waren: Immer wieder tappen aber auch Lenker:innen in Kontrollen, die noch nie eine Führerscheinprüfung erfolgreich absolviert haben und somit noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis waren.

Hier geht’s zu unserem Online-Promillerechner

Fahren ohne Führerschein: Der wesentliche Unterschied

Fahren ohne Führerschein

Wer eigentlich im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, diesen aber bei einer Verkehrskontrolle nicht vorzeigen kann – zum Beispiel weil er/sie den Führerschein zuhause vergessen oder verloren hat – kommt mit einer geringen Geldstrafe ab 20 Euro davon.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wer aber zum Zeitpunkt der Kontrolle gar keine aufrechte Fahrerlaubnis hat und aus diesem Grund keinen Führerschein vorweisen kann, bringt sich in ernste Schwierigkeiten, die weit über ein „Kavaliersdelikt“ hinausreichen.

kungfuren Alkoholtester

  • Hohe Genauigkeit und digitale LCD-Anzeige
  • Automatischer Alarm
  • One Touch Bedienung
  • 6 Mundstücke

Strafen bei Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wie hoch ist die Strafe bei Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Geldstrafen

  • Die minimale Strafe, wenn man ohne Lenkberechtigung hinterm Steuer erwischt wird, beträgt 363 Euro.
  • Der Strafrahmen reicht schon beim ersten Mal bis zu 2.180 Euro.
  • Alternativ – also wenn man nicht bezahlen kann – kann eine Ersatzfreiheitsstrafe bis zu 6 Wochen verhängt werden.

Haft- und hohe Geldstrafen

  • Bereits beim zweiten Mal ist eine Haftstrafe von bis zu 6 Wochen möglich.
  • Bei 3 oder mehreren Vergehen dieser Art sind sowohl Haft- als auch (hohe) Geldstrafen sehr wahrscheinlich.

Achtung: Auch wenn man mit einem Fahrzeug einer anderen Klasse unterwegs ist als jener, für die man eine Lenkberechtigung besitzt, können empfindliche Strafen verhängt werden.

Was passiert, wenn die Kfz-Versicherung aussteigt?

  • Aber auch die versicherungsrechtlichen Konsequenzen können im Fall eines Unfalles enorm sein. Die Schäden des Unfallgegners müssen selbst bezahlt werden, was in schweren Fällen eine Zahlungsverpflichtung für das restliche Leben bedeuten kann.

Wer ohne gültigen Führerschein unterwegs ist, begeht kein Kavaliersdelikt, sondern geht ein erhebliches Risiko ein. Die möglichen Konsequenzen sind enorm – und nicht zuletzt werden auch andere Verkehrsteilnehmer:innen dadurch einer unnötigen Gefahr ausgesetzt.


Die beliebtesten Alkoholtester am Markt

Bestseller: Alkoholtester

Hier findet ihr die beliebtesten Alkoholtester zusammengefasst in einer Bestseller-Liste. Die Auswahl wird stündlich aktualisiert.

Aktuelle Angebote: Alkoholtester

In folgender Liste findet ihr die derzeit besten Angebote für Alkoholtester – die Angebote werden stündlich aktualisiert und stehen teilweise nur kurzfristig zur Verfügung.

Die beliebtesten Einweg-Alkoholtester

SimplexHealth Alkoholtester für Europa, darunter Frankreich, Großbritannien, Deutschland (Twin Pack)
  • Einweg Alkoholtest - 2er Pack
  • Lange Haltbarkeit, minimum 18 Monate
  • Leicht anzuwenden, Ergebnis in 3-4 Minuten
Angebot
One+Step Alkoholtester 2 Stück für Deutschland und Europa mit 4 Messbereichen - Einweg...
  • Der One+Step Einweg-Alkoholtester misst die Blutalkoholkonzentration über den Atem.
  • Der Test muss mindestens 15 Minuten nach dem letzten Alkoholkonsum durchgeführt werden.
  • Die niedrigste angezeigte Alkoholkonzentration ist 0,2 g/l (Gramm pro Liter), entspricht 0,02 % Alkoholspiegel, die auch entspricht ca. 0,1 mg/l von Alkohol in einer Atemprobe.
ACE Alkoholtest-Röhrchen Einweg für das Auto geeignet für Frankreich NF und Europa, 2 Stück
  • FÜR FRANKREICH: Unsere Prüfröhrchen verfügen über eine NF-Zulassung und sind somit perfekt für den nächsten Frankreich-Urlaub geeignet! Pro Kauf erhalten Sie 2...
  • KOMPAKT: Im Gegensatz zu batteriebetriebenen Alkoholtestern sind die ACE Test-Ballons enorm kompakt und passen nicht nur ins Handschuhfach, sondern auch in jede Hosentasche -...
  • NF-ZERTIFIZIERT: Im Gegensatz zu den meisten anderen Geräten auf dem Markt verfügen unsere Prüfröhrchen über eine NF-Zertifizierung (Norme francaise) - nur NF-Alkotests sind...

Häufige Fragen zum Thema Autofahren ohne Führerschein

Wie viele Autofahrer sind in Österreich ohne Fahrerlaubnis unterwegs?

Die Dunkelziffer der Personen, die in Österreich ohne gültigem Führerschein auf den Straßen unterwegs sind, lässt sich nur schwer abschätzen. Sie dürfte laut Expert:innen aber im höheren fünfstelligen Bereich liegen. Im Jahr 2014 wurden beispielsweise über 6000 Personen erwischt, die ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs waren.

Welche Strafen drohen beim Fahren ohne Führerschein (also ohne Fahrerlaubnis)?

Das Fahren ohne aufrechter Fahrerlaubnis ist ein schweres Verkehrsdelikt, weshalb auch die Strafen entsprechend hoch sind. Beim ersten Mal kommt man im Normalfall mit einer Geldstrafe zwischen 363 und 2.180 Euro davon. Wer ein weiteres Mal erwischt wird, muss mit einer Strafe ab 767 Euro bis hin zu einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Wochen sowie verkehrspsychologischen Nachschulungen rechnen. Bei einem Unfall kommen versicherungsrechtliche Konsequenzen hinzu: Ein:e „Schwarzfahrer:in“ muss dann die Schäden des Unfallgegners begleichen, bei bleibenden körperlichen Schäden zahlt man mitunter ein Leben lang.

Welche Personengruppen sind ohne Führerschein auf den Straßen unterwegs?

Autofahrer, die den Führerschein erfolgreich absolviert haben, denen die Fahrlizenz aber entzogen wurde: Das sind in Österreich pro Jahr rund 100.000 Personen, ein Viertel davon sind z.B. Alkolenker. Von dieser Personengruppe setzt sich ein gewisser Prozentsatz auch nach dem Führerscheinentzug erneut hinters Steuer. Aber auch Fahrer, die noch nie im Besitz eines Führerscheines waren, werden regelmäßig aus dem Verkehr gezogen. Und auch Personen mit „falschem“ Führerschein für das jeweilige Gefährt sind darunter: Manchen Besitzern eines Autoführerscheines ist beispielsweise nicht bewusst, dass sie damit kein Motorrad lenken dürfen. Auch „auffrisierte“ Mopeds, die dann nicht mehr der Führerscheinklasse entsprechen, werden in diesem Zusammenhang oft unterschätzt. Ein kleiner Prozentsatz betrifft übrigens auch Kinder und Jugendliche, die es nicht mehr erwarten können, ein Fahrzeug zu lenken. In diesen Fällen haften übrigens auch die Eltern.

Was passiert, wenn man den Führerschein nur vergessen oder verloren hat?

Wenn man ohne Führerschein kontrolliert wird, aber prinzipiell eine gültige Fahrerlaubnis besitzt – zum Beispiel, wenn man den Führerschein zuhause vergessen oder verloren hat – kommt man mit einer Geldstrafe ab 20 Euro davon.


Einige hier angeführte Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommt autorevue.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!