Tamara Schögl
Autofahren in Ungarn: Die wichtigsten Infos [2022]

Vignette für Ungarn: Alle Infos & Preise 2022

Wo braucht man in Ungarn eine Vignette, wie funktioniert das System und was kostet die Vignette in Ungarn 2022? Alle Informationen gibt’s hier im Überblick.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 19.05.2022

In Ungarn gibt es das System der elektronischen Vignette (E-Vignette). Das Kennzeichen, für das die Vignette gelten soll, wird beim Kauf registriert. Die Kontrolle erfolgt per Videoüberwachung.

Auch interessant: Alle Informationen zur (digitalen) Vignette für Österreich findet ihr hier.

Wo braucht man in Ungarn eine Vignette?

Die Vignette wird in Ungarn auf Schnellstraßen mit der Kennzeichnung „M“ sowie auf Autobahnen benötigt, insgesamt entspricht das einer Streckenlänge von etwa 7.000 Kilometern.

Eine Karte, auf der alle vignettenpflichtigen Straßen des Landes ersichtlich sind, ist unter diesem Link abrufbar.

Vignetten-Preise in Ungarn 2022

Die Vignettenpreise in Ungarn sind nach Fahrzeugkategorien gestaffelt:

  • D1M: Motorräder
  • D1: Motorräder und Pkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von maximal 3,5 Tonnen, die zum Transport von bis zu 7 Personen geeignet sind, und deren Anhänger 
  • D2: Alle Kfz, die in keine andere Gebührenkategorie fallen
  • B2: Autobus 
  • U: Anhänger der Fahrzeuge der Kategorien D2 und B2

Die Preise für die Vignette in Ungarn betragen:

Fahrzeugkategorie10 Tage1 Monat1 Jahr1 Jahr/Komitat
D1M1 600 HUF2 730 HUF46 850 HUF5 450 HUF
D1 3 820 HUF5 210 HUF46 850 HUF5 450 HUF
D2 7 630 HUF10 420 HUF46 850 HUF10 900 HUF
B216 890 HUF23 950 HUF217 950 HUF21 800 HUF
3 820 HUF5 210 HUF46 850 HUF5 450 HUF

„Regionale Vignetten“ (Komitatskarten)

In Ungarn gibt es auch Jahresvignetten, die nur in jeweils einer bestimmten Region gelten (so genannte „Komitatskarten“). Diese sind deutlich günstiger als die Vignetten für das gesamte Straßennetz. Für welche Komitate diese Option verfügbar ist, erfahrt ihr unter diesem Link.

Weitere wichtige Informationen für alle, die in Ungarn mit dem Auto unterwegs sind, gibt’s hier im Überblick.

Nachkauf der Vignette

Prinzipiell braucht man in Ungarn eine Vignette, bevor man auf die entsprechenden Straßen auffährt. „Gutgläubige“ Straßennutzer:innen, die versehentlich auf eine gebührenpflichtige Straße aufgefahren sind, haben aber 60 Minuten Zeit, die E-Vignette nachzukaufen.

Wo kann man die Vignette für Ungarn kaufen?

Die E-Vignette ist an diversen Verkaufsstellen direkt nach der Grenze, an Tankstellen sowie online unter diesem Link erhältlich.

Auch in Österreich kann die E-Vignette für Ungarn bereits gekauft werden, zum Beispiel beim ÖAMTC Nickelsdorf oder beim ÖAMTC Cityshop am Schubertring in Wien.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Themen