Das ist die Vignette für das aktuelle Jahr 2017 - noch in traditioneller Form zum Aufkleben.
 

Digitale Vignette: Die österreichische Vignette wird digital

Zusätzlich zur herkömmlichen Klebevignette wird es ab dem kommenden Jahr auch eine “digitale Vignette” geben. Hier findet ihr alle Infos zum neuen Angebot.

23.01.2017 APA

Ab 2018 kommt Bewegung in die österreichische Autobahnmaut. Die klassische Klebevignette wird im kommenden Jahr um das Angebot einer Digitalen Vignette erweitert. Sie wird die selbe Gültigkeit und denselben Preis, wie die herkömmliche Klebevignette besitzen.

Welche Digitalen Vignetten werden angeboten?

Neben der Zehn-Tages- und Zwei-Monats-Vignette wird ebenso die Jahresvignette in der digitalen Version verfügbar sein. Somit bietet die ASFINAG alle Varianten der Vignette sowohl klassisch zum Kleben und digital an.

Wo und ab wann wird die Digitale Vignette erhältlich sein?

Erhältlich soll die neue Digitale Vignette 2018 bzw. auch als Videovignette bezeichnet, über die Website der ASFINAG und eine eigene Smartphone-App sein. Die digitale Vignette wird bereits ab November 2017 verfügbar sein.

Wie funktioniert die Digitale Vignette?

Kauf und Handhabung der neuen Digitalen Vignette sollen unkomplizierter werden. Über die Website der ASFINAG sowie über eine Smartphone-App sollen Kunden ihre Kennzeichen registrieren und diese mit der jeweiligen Vignette verknüpfen können. Die Vignette ist somit weiterhin mit einem bestimmten Kennzeichen untrennbar verbunden. Bezahlt soll zum Beispiel mit Kreditkarte oder anderen Bezahlmethoden werden können. Zudem lässt sich jederzeit überprüfen, ob das jeweilige Kennzeichen über eine gültige Vignette verfügt.

Was sind die Vorteile der Digitalen Vignette?

Die Digitale Vignette für das Jahr 2018 kann ab November 2017 online gekauft werden und ist somit kurzfristig und ortsungebunden verfügbar. Die digitale variante der österreichischen Autobahn-Vignette bringt einige Vorteile mit sich:

  • Vignetten können jederzeit und überall online gekauft werden.
  • Was besonders Nutzer von Kurzzeit-Vignetten freuen wird: Das Aufkleben auf die Windschutzscheibe sowie das oft lästige Entfernen der Klebevignetten fällt weg.
  • Besitzer mit Wechselkennzeichen müssen zudem in Zukunft nur mehr eine digitale Vignette für ihre Fahrzeuge kaufen.
  • Bisherige Probleme bei Windschutzscheibenbruch gehören mit der Digitalen Vignette ebenfalls der Vergangenheit an.
  • Auch darauf, ob die Vignette korrekt geklebt wurde, muss man mit der Digitalen Vignette nicht mehr achten.

Die Zukunft der österreichischen Autobahn-Vignette

Ab der Einführung der österreichischen Digitalen Autobahn-Vignette bietet die ASFINAG beide Systeme parallel an. Die klassische Klebevignette wird auch weiterhin an Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich sein. „Wir entwickeln das Mautsystem mit der Digitalen Vignette zeitgemäß weiter. Wer nicht mehr auf der Windschutzscheibe kratzen und kleben will, hat nun eine bequeme Alternative“, sagt Verkehrsminister Jörg Leichtfried. Auch für die ASFINAG ist die Digitale Vignette der zeitgemäße Schritt in Richtung Zukunft.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen