Französischer Gendarm auf dem Motorrad
Handy am Steuer kostet in Frankreich ab 135, in Österreich ab 50 Euro Strafe.
 

Vergleich: Verkehrsstrafen in Europa

Der Europaüberblick zeigt die Unterschiede bei der Strafhöhe für Verkehrsvergehen.

24.04.2014 Online Redaktion

Anstatt die Verkehrssünden fix ins Reisebudget einzuplanen, sollte bei dieser Gelegenheit nochmals über die Sinnhaftigkeit von zu schnellem Fahren, Telefonieren am Steuer oder gar unter Alkoholeinfluss zu fahren, nachgedacht werden. Denn es kann nicht nur gefährlich, sondern auch teuer werden. (alle Preise in Euro)

Alkohol am Steuer

Länder mit 0,8 Promille Grenze

Großbritannien (bis 5.980), Malta (ab 1.200)

Länder mit 0,5 Promille Grenze

Belgien (ab 150), Bulgarien (ab 255), Dänemark (ab 1 Nettomonatsverdienst), Deutschland (ab 500), Finnland (ab 15 Tagessätzen), Frankreich (ab 135), Griechenland (ab 80), Irland (ab 200), Island (ab 450), Italien (ab 530), Kroatien (ab 90), Lettland (ab 210), Luxemburg (ab 100), Mazedonien (ab 250), Niederlande (ab 360), Österreich (ab 300), Portugal (ab 250), Schweiz (ab 495), Slowenien (ab 300), Spanien (ab 500), Türkei (ab 230), Zypern (ab 100)

Länder mit 0,4 Promille Grenze

Litauen (ab 290)

Länder mit 0,3 Promille Grenze

Bosnien-Herz. (ab 200), Montenegro (ab 70), Serbien (ab 45)

Länder mit 0,2 Promille Grenze

Estland (ab 400), Norwegen (ab 600), Polen (ab 145), Schweden (ab 40 TS)

Länder mit 0,0 Promille Grenze

Rumänien (ab 150), Slowakei (ab 450), Tschechien (ab 100), Ungarn (bis 970)

Andere Verkehrsstrafen

Weitere beliebte Verkehrssünden sind zu schnelles Fahren (Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h oder über 50 km/h), Parkverstöße, Handy/Smartphone am Steuer und das Fahren ohne angeschnallt zu sein.

Land20 km/h+50 km/hParkverstoßHandy am SteuerOhne Gurt
Belgienab 100ab 300ab 55ab 110ab 110
Deutschlandbis 35ab 24010-704030
Frankreichab 1351.500ab 15ab 135ab 135
Griechenlandab 100ab 350ab 40100ab 350
Großbritannienab 120bis 2.990ab 85ab 120bis 595
Italienab 170*ab 530ab 40ab 160ab 80
Kroatienab 65ab 660ab 40ab 6565
Niederlandeab 160ab 530ab 90230140
Norwegenab 430ab 940ab 9016090
Österreichab 30bis 2.180ab 20ab 50ab 35
Polenab 25ab 100ab 25ab 5025
Rumänienab 100ab 150ab 30ab 65ab 30
Schwedenab 270ab 450ab 20170170
Schweizab 150ab 60 TSab 358550
Serbienab 50ab 130ab 45ab 2545
Slowakeiab 50ab 350ab 30ab 60ab 20
Slowenienab 50ab 300ab 40120120
Spanienab 100ab 600bis 200ab 200ab 200
Tschechienab 60ab 200ab 60ab 6080
Türkeiab 55ab 75ab 25ab 2525
Ungarnbis 100ab 190bis 165bis 100ab 50

 

* Mindestbußen tagsüber, zwischen 22 und 7 Uhr um ein Drittel höhere Strafen

TS = Tagessatz (Strafberechnung nach Montatsverdienst, FIN: max. 120 TS)

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen