istock.com/Oleh_Slobodeniuk
Autofahren in Norwegen: Das ist zu beachten

Autofahren in Norwegen: Das ist zu beachten

Gibt es eine Winterreifenpflicht, braucht man eine Vignette, wie schnell darf man fahren? Wichtige Infos rund ums Autofahren in Norwegen findet ihr hier.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 15.11.2022

Beim Autofahren in Norwegen gilt es einige Punkte zu beachten. Hier findet ihr die wichtigsten Infos im Überblick.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

  • Im Ortsgebiet 50 km/h
  • Außerhalb des Ortsgebiets: 80 km/h; Gespanne mit ungebremstem Anhänger mit mehr als 300 kg Gesamtgewicht: 60 km/h
  • Auf der Autobahn: Je nach Beschilderung 90 bis 110 km/h; Motorräder mit Anhänger, Pkw mit Anhänger und Wohnmobile 80 km/h; Gespanne mit ungebremstem Anhänger mit mehr als 300 kg Gesamtgewicht: 60 km/h

Lichtpflicht

In Norwegen müssen alle Kfz tagsüber mit Licht fahren.

Beim Autofahren in Norwegen wird man mitunter mit einem spektakulären Panorama konfrontiert - wie hier auf der Atlantikstraße.
Beim Autofahren in Norwegen wird man mitunter mit einem spektakulären Panorama konfrontiert – wie hier auf der Atlantikstraße. © Bild: istock.com/cookelma

Alkoholbestimmungen

In Norwegen gilt die 0,2 Promille Grenze. Bei Nichtbeachtung drohen hohe Geldstrafen, Führerscheinentzug und sogar Haftstrafen!

Telefonieren beim Autofahren in Norwegen

Das Telefonieren während des Fahrens ist nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt.

Winterreifenpflicht in Norwegen

Für Kfz bis 3,5 t besteht in Norwegen keine generelle Winterreifenpflicht. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen müssen Fahrzeuge mit Sommerreifen allerdings Schneeketten anlegen.

Für Fahrzeuge über 3,5 t besteht eine Winterreifenpflicht vom 15. November bis zum 31. März. Schwere Kfz sollten auch stets Schneeketten dabei haben.

Spike-Reifen dürfen nur in gewissen Zeiträumen verwendet werden: In Süd-Norwegen vom 1.11. bis zum 1. Sonntag nach Ostern; in Nord-Norwegen vom 15.10. bis zum 1. Sonntag nach Ostern. Wenn es die Wetterbedingungen erfordern, kann dieser Zeitraum auch ausgedehnt werden. Wer in Oslo oder Bergen mit Spike-Reifen fahren möchte, muss einen Berechtigungs-Aufkleber erwerben.

Mitführpflichten

In Norwegen registrierte Pkw müssen ein Warndreieck und eine Warnweste mitführen. Empfohlen wird zudem, einen Feuerlöscher und Verbandszeug mitzuführen.

Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in Oslo

In Oslo können bei akuter Luftverschmutzung ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in Kraft treten. Dieses wird mindestens 24 Stunden vorher angekündigt. Aktuelle Informationen über eventuelle Fahrverbote findet ihr online unter diesem Link oder in der App “Bil i Oslo” der Stadtverwaltung.

Maut in Norwegen

In Norwegen sind zahlreiche Autobahnen, Tunnels und Fährverbindungen für Pkw mautpflichtig. Motorräder sind von der Maut befreit.

Zudem muss für die Einfahrt in folgende Städte eine City-Maut entrichtet werden: Oslo/Baerum, Bergen, Bodø, Førde, Grenland, Harstad, Kristiansand, Nord-Jaeren, Haugesund, Trondheim.

Die meisten mautpflichtigen Straßen sind mit einem so genannten AutoPASS-System ausgestattet. Die Erfassung der Kennzeichen erfolgt automatisch, direkt vor Ort kann man nicht bezahlen.

Es gibt die Möglichkeit, einen Mautchip zu erwerben. Für Kfz über 3,5 t (ausgenommen Wohmobile, die privat genutzt werden) ist das verpflichtend – unter diesem Link gibt es alles Informationen dazu.

Die Kennzeichen von Kfz ohne Mautchip werden beim Passieren einer Mautstation automatisch erkannt. Ist man mit einem solchen Auto in Norwegen unterwegs, hat man mehrere Möglichkeiten, die Maut zu bezahlten:

  • Man kann sein Kennzeichen unter diesem Link bei Epass24 registrieren. Das ist nicht verpflichtend, ermöglicht aber die Online-Verwaltungen von Rechnungen sowie die Einrichtung von Kreditkartenzahlungen.
  • Registriert man das Kennzeichen nicht, erhält der Fahrzeughalter die Rechnungen über die Mautgebühren per Post.

Alle Informationen zu Epass24 auf Deutsch sowie die Möglichkeit zur Kontoerstellung gibt’s unter diesem Link.

Alle Angaben ohne Gewähr!