gerhard-berger-zitat-der-fahrer
 

Best of Zitate: Gerhard Berger

Gerhard Berger hat auf jeden Fall das, was man gemeinhin als guten Schmäh bezeichnet. Das beweisen seine besten Sprüche.

08.03.2015 Online Redaktion

Die besten Sprüche von Gerhard Berger:

  • „Es hat Zeiten gegeben, da haben mich meine Eltern entweder bei der Polizei oder im Krankenhaus abgeholt.“ (Über seine Jugend in Tirol)
  • „Der Kubica weiß genau: Wenn er zu langsam ist, fährt er morgen wieder Traktor in Polen.“ (Über die Arbeitseinstellung des BMW Sauber F1 Team Piloten Robert Kubica)
  • „Ich habe noch alle Marlboro-Hemden zu Hause. Ich wäre ein sehr kostengünstiger Ferrari-Pilot geworden.“
  • „Ich kann mich nicht mit [Anm. Michael] Schumacher vergleichen, er fährt in einer anderen Liga.“
  • „Ralf Schumacher gefällt mir, weil er ein frecher Hund ist. Er hat keinen Filter zwischen Hirn und Mund. Seine Mentalität erinnert mich mehr an meine als an die seines Bruders Michael.“

 

  • „Der Lastwagenfahrer von Benetton“ (Auf die Frage, wer der beste F1-Pilot ist)
  • „Wir müssen herausfinden, wie er am schnellsten ist – ob mit Linse, Brille oder blind.“ (Als BMW-Motorsportdirektor in der ‚motorsport aktuell‘ über die Sehtests von Ralf Schumacher)
  • „In meiner Zeit war statt der Telemetrie das Boxenluder da.“ (Als BMW-Motorsportdirektor über die Entwicklung in der Formel 1)
  • „Es wird der Tag kommen, an dem die Teams zwei Autos bauen – eines für schnelle und eines für langsame Strecken.“ (Als BMW-Motorsportdirektor)
  • „Der Fahrer war auch diesmal das bessere Auto.“
  • „Wenn Du Jean [Anm. Alesi] sagst, welch schreckliche Hose er heute wieder an hat, denkt er den ganzen Tag über diese Hose nach.“
Mehr zum Thema
pixel