Autorevue Premium
 

Mercedes-Benz GLS – Oben ist das neue Oben

Der GLS liegt jetzt beim Namen auf Augenhöhe mit der S-Klasse, seitlich ­betrachtet liegt er natürlich darüber, und bei der Technik bisweilen auch.

26.01.2016 Autorevue Magazin

Ob man unmittelbar vor dem Einsteigen in Hundekot tritt, ist bei keinem Auto egal, beim Mercedes GLS besonders nicht. Um derlei zu verhindern, sieht auch Mercedes eine Beleuchtung des Gehsteigs neben den vorderen Türen vor, ein banaler Lichtfleck kam natürlich nicht in Frage. Also projiziert der GLS das Mercedes-Logo auf den Boden, das hat Stil und wirkt ein bisserl wie ein ausgerollter Teppich, danke. Mercedes GLS: S-Klasse fürs Grobe Mit dem ambitionierten Facelift und dem Schwenk zu Mercedes’ neuem Namenssystem erkennt man die Stellung des GLS (vormals: GL) in der Modellpalette schon im Kürzel: GL steht für Geländegängiges, das S schlägt die Brücke zur S-Klasse, hier biegt also das oberste Mercedes-SUV in seine zweite Lebenshälfte. Und zwar glaubhaft: Alleine das pompös ...
pixel