1/7
 

Der dieselgetriebene Allzweck-Vollblut-Sportler: BMW 430d Grand Coupé xDrive

Das viertürige Coupé ist eine besonders dynamische Variante des Automobils für alle Fälle, Zwecke und Tage.

16.02.2015 Autorevue Magazin

BMW ist eine starke Marke, und starke Marken polarisieren. So ist es auch nicht möglich, alle BMW in gleichem Maße zu mögen, manche sind einfach bloß gute Autos, etwa der neue Active Tourer. Aber es gibt auch BMWs, die so richtig den Kern der Marke treffen, genau das erfüllen, wofür die Bayern stehen, wofür man sie hält und was sie auch einhalten. Der 430d Grand Coupé ist so ein Modell. Und er kann obendrein noch ein paar sehr praktische Dinge zusätzlich.

At its best

Beginnen wir beim äußerlich Unsichtbaren, dem Dieselmotor: Er hat sechs Zylinder, 258 PS und 560 Nm Drehmoment. Ich sage nur 5,3 Sekunden auf 100 km/h. Darüber hinaus ist noch zu erwähnen, dass die Laufkultur des Sechszylinders in wirklich allen Lebenslagen geschmeidig ist, auch im Rahmen ambitioniertester Kraftentfaltung. Der Allradantrieb, den man selbstverständlich nicht unbedingt braucht, sorgt auch noch für feine Kraftverteilung über der Straße, selbst wenn sie aalglatt ist. Das ganze Antriebspaket ist meisterhaft komponiert.

Würdevoll Aus- und Einsteigen

Aber dazu kommen noch andere Dinge: Das viertürige Coupé macht schon Sinn, selbst wenn das ganze Autoleben lang hinten kein einziger Mensch Platz nimmt. Durch das hintere Türenpaar kommt nämlich ein wesentlicher Nebeneffekt zu tragen: die vorderen Türen sind kürzer als beim zweitürigen Coupé. Damit fällt das Aus- und Einsteigen in genormten Parklücken wesentlich leichter. Hier haben wir’s also: Man muss nicht unbedingt ein SUV kaufen, damit man im Alter noch würdevoll Aus- und Einsteigen kann. Die niedrige Sitzposition eines Coupés ist noch gar nicht das Problem, erst viel zu lange Türen verursachen das Gewurstel.

Und da ist noch etwas: Du betätigst den Kofferraumverschluss, und siehe da, eine riesige Heckklappe tut sich auf. Herrlich! Ein richtig praktisches Auto kommt da zum Vorschein, voll freizeittauglich – man hat schließlich nicht nur eitle Golftaschen zu transportieren, sondern manchmal auch richtige Sportgeräte.

 

Und was sonst noch unbedingt zu sagen ist: Das Auto ist groß genug, um die gestreckte Karosserieform auch würdig zu tragen, ohne mit seinen Abmessungen ständig in Platzschwierigkeiten zu geraten. Und niedrige Autos fahren einfach viel besser.

Technische Daten:

BMW 430d xDrive Grand Coupé: € 56.600,– (Testversion € 75.500,–) 5 Türen, 5 Plätze, Kofferraum 480-1300 l, Länge 4638 mm, 1675 kg, Sechszylinder-Diesel, 8-Gang-Steptronic, Allradantrieb, 2993 ccm, 190 kW (258 PS), 560 Nm, 250 km/h, 0–100 in 5,3 sec, CO2 140 g/km, MVEG-Verbrauch: gesamt 5,5 (D), AR-Verbrauch: 7,5 l.

Mehr zum Thema
  • Waterhouse

    Ich überlege ernsthaft ein Grand Coupe zu kaufen. An Aussehen, Fahrleistungen, Praktikabilität (eines der wenigen Autos mit Fliessheck und grosser Heckklappe, da passt das Mountainbike locker rein) gibt es nichts auszusetzen. Was mich jedoch sehr stört sind einige Dinge, die bei Autos dieser Preisklasse eigentlich Standard sein sollten: der BMW hat keine LED Heckleuchten, keine elektrische Parkbremse (nur mechanisch), keine Auto-Hold Funktion (die hat sogar mein 8 Jahre alter Passat). Bleibt als Alternative der Audi A5 Sportsback, der hat das alles, dafür ältere Technik, subjektiv deutlich schlechtere Fahrleistungen (beide probegefahren, kein Vergleich!), keine elektrische Heckklappe.
    Ich kann nicht verstehen warum BMW bei einem hochpreisigen Fahrzeug, das erst 2014 erstmals rausgekommen ist, so schlecht ausstattet….

    • Lazi

      Ist richtig. Das mit den nicht-LEDs ist ein schwerer Minuspunkt ( aber leicht erklärt: wird beim Facelift geändert wie beim 3er, große Frechheit), Auto hold vermisse ich nicht so, der Innenraum ist natürlich in Serie Nicht-Premium, bei kräftigem Griff in die Extra-Liste wirds etwas besser (und noch teurer)
      aber wie heißts doch: wer jammert, der kauft (so wie ich)

  • Dissenziente

    Bin seit 4 Wochen und bereits einige tsd.km damit unterwegs. Traumhafte Fahrleistungen und super Verbrauchswerte. Die ganze Technik wirklich perfekt.
    Lediglich der Innenraum ist für meinen Geschmack für ein Fahrzeug in dieser Preisklasse einfach unwürdig. Billigste Materialanmutung und ein hässliches Lenkrad…

    • Autojoe

      Leider, geb ich Ihnen recht dazu die serienmässigen Sitze, obwohl mit elektrischer Lordosenstütze eine echte Katastrophe!

    • Dissenziente

      Bei den Sitzen möchte ich mich nun nicht beschweren, habe die Sportsitze und finde diese nicht schlecht. Bei mir sind´s drei Dinge die mich wirklich stören, nämlich der lieblose qualitativ minderwertige und (für meinen Geschmack) hässliche Innenraum, der für einen 6Zyl. recht laute Motor und dieses mittlerweile allgemeine Einheitsdesign.
      Hoffe mal es gibt bald was schönes aus Italia :-)

pixel