Autorevue Premium
Die 600-PS-Marke geknackt: ­V8-Biturbo, 305 km/h Spitze, aber nur in Kombination mit ­Keramikbremsen, damit alles seine Ordnung hat.
 

Audi S8 plus – Tüpferl auf dem S

Die Direktionslimousine als dezentes Sportgerät: Audi gibt der A8-Modellreihe noch einmal neuen Schwung, und sie wirkt ziemlich erfrischt dabei.

18.01.2016 Autorevue Magazin

Wer in der Typenhierarchie von Audi noch ein wenig unsicher ist, dem sei gleich folgende Erklärung vorangestellt: Die starke Version des S heißt beim S8 nicht RS 8, sondern S8 plus. Und weil warum? Weil die RS-Variante üblicherweise nicht nur stärker ist, sondern auch noch brettlhart (vgl. S6/RS 6). Letzteres sollte der scharfe S8 nun doch nicht sein. Audi S8 plus: Top-End der A8-Reihe Also liegt Audi jetzt im Wettlauf der ganz starken Oberklasse-Limousinen bei 605 PS, das sind um nicht weniger als 85 PS mehr, und trotzdem ist das Fahrwerk recht komfortabel geblieben. Das heißt, man hat es schon an die Mehrleistung angepasst, aber dank elektronisch gesteuerter Luftfederung läuft der Wagen über weite Bereiche sehr komfortabel, Federung und Dämpfung packen erst so richtig zu, wenn ...
pixel