Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 01/1981

Ausgabe der Autorevue vom Jänner 1981 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leser

Zur Wende eines kritischen zu einem noch kritischeren Jahr ordnen wir uns demütig dem Lauf der Welt unter, zeigen uns gefaßt, was nahendes Unheil betrifft und verweisen im übrigen auf die Nestroy’sche Lehre, die uns dazu anhält, die Tage vor der Ankunft des Kometen zu nützen.

Nach diesem aktuellen Kommentar zur Situation des Automobils und all jener, die von ihm leben, will ich versuchen, eine pauschale Antwort auf die vielen Leseranfragen zum Verbleib Philipp Waldecks zu geben. Das Ausbleiben seiner Artikel samt dem Hinweis, er sei auf schwieriger Mission in Nordborneo, hat offensichtlich zu Besorgnis geführt, wohl auch zu Verunsicherung. Unseren Lesern ist bekannt, daß sich Waldeck sowohl als eminenter Historiker wie auch begnadeter Forscher, belesener Privatdetektiv und innovativer Bürobote in die Lage versetzt hat, nach Lust und Laune dem Ruf der AUTOREVUE zu folgen, wobei er Honorare als Massenkräfte zweiter Ordnung ansieht, solcherart seine (mäßig geliebte) Ingenieur-Ausbildung verratend.

In welcher Eigenschaft, wurde von Leser Karl S. auf gering subtile Weise gefragt, Herr Waldeck nun in Nordborneo seine Tage verbringe. Ich bin zur Mitteilung ermächtigt, daß Waldeck einer Einladung der Königlich Niederländischen Anthropologischen Gesellschaft folgte. Aus Sandakan erreichte uns dieser Tage die Nachricht von seiner bevorstehenden Rückkehr, ohne allerdings näheren Aufschluß über den wissenschaftlichen Erfolg der Reise zu geben.

Für den festlichen Tag der Ankunft haben wir ein außergewöhnliches Testauto vorbereitet und hoffen, das Ergebnis schon im nächsten Heft präsentieren zu können.

Die AUTOREVUE beginnt ihren siebzehnten Jahrgang, schickt Küßchen an die lieben Treuen, treuen Lieben, kokettiert mit den jungen Schnellen, schnellen Jungen und bedankt sich für die übergroße Milde, mit der selbst die ärgsten Fehler nachgesehen werden, etwa der Sauhaufen bei den Gebrauchtwagenpreisen im letzten Heft. Bei der Montage der Offset-Filme wurden auf fünf von sieben Seiten alte, längst der Verwurschtung übergebene Jahrgangsbalken verwendet. Der Schnee vom vergangenen Jahr wurde in die heurigen Parklücken geschaufelt, was in einem Dezember wie diesem besonders schmerzte.

 

Ihr

Herber Völker

Mehr zum Thema
pixel