Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 12/1998

Ausgabe der Autorevue vom Dezember 1998 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Liebe Leserin, liebe Leser,

das Grand-Prix-Finale, nach all dem knisternden Spannungsaufbau, fand zur Unzeit statt – jedenfalls für ein Monatsmagazin. Welche Chance hatten wir, Sie dennoch mit dem Spektakel zu erfrischen? Die Idee, eine Geschichte parallel aus mehreren Schauplätzen zu erzählen, mußte nicht unbedingt neu erfunden werden, und auch der Name braucht nicht verbessert zu werden, seit Jim Jarmusch einen wunderbaren Film abgeliefert hat. „Night on Earth“. Bleibt die Qualität er Durchführung, und das Glück, die richtigen Leute am rechten Fleck zu finden. Heinz Prüller hatte es am einfachsten: Auf dem Suzuka Cicuit konnten ihm die passenden Darsteller nicht entwischen. Heinz moderiert DAS FINALE plus Background. Gerd Hofer meldete sich freiwillig für den Schumi-Heimatfilm, gewann Fotografin Catherine Stukhard zur Kumpanin. Die Szene ist erstaunlich weit weg, das merkt man erst, wenn man sich in Wien ins Auto setzt und schaut, wo Kerpen ist: Tausend Kilometer Nordwest. Hofer und Stukhard fand jenen Schulkomplex vor, in dem beide Schumis das Wissen fürs Leben gesammelt hatten. Es war noch Abend, 1700 Schumi-Freunde waren schon da, und die Nacht würde lang werden. So beginnt die Geschichte von Kerpen. Werner Jessners Schwäche fürs finnische Wesen ist hierorts schon länger aktenkundig. Klar, daß er den Helsinki-Part übernehmen würde. Fotograf Bernhard Bergmann hat auch so einen finnischen soft spot, also stand das Tandem. „Schon im Flieger hast du das Gefühl, daß es hier in die richtige Richtung geht“, damit fängt die Chronik an, und so ahnen wir natürlich auch schon, wie sie ausgeht. Bis dahin wünschen wir Ihnen soviel Spaß, wie unser Team bei der Fact Finding Mission hatte: „Night on Earth“, ab Seite 74.

VierDakar-Fahrten in den achtziger Jahren zählen zu den Highlights meines Schreiberdaseins, entsprechend gerührt war ich, als ich wieder Sand in Schuhen, Hosen und Schlafsack hatte. Mir ging es drum, die Story festzuhalten von einem, der ein Riesenherz hat, ein Superbursch ist uns zu einer Ikone der Offroad-Welt geworden ist.  Also geht´s um Kini, diesmal in Arabien:  „Der König der Tiere“, mit Fotos in Skarwan-Handschrift, ab Seite 122. Hinweis 1: Wir haben uns sehr gern mit Alex Wurz zusammengetan, um seine Rennwagen-und-mehr-Show „Speed 98“ publizistisch zu flankieren. Das Programm für den Event in der Wiener Stadthalle ist zu einer appetitlichen Borschüre gediehen, die als Autorevue-Mehrwert diesem Heft beiliegt. Hinweis 2: Lesen Sie bitte rasch, denn bald gibt´s die nächste Autorevue. Das Jännerheft erscheint traditionellerweise vor Weihnachten (am 16. Dezember) und hat etwas Festliches: Besondere Geschichten mit Freud´ und Liebe. So gewinnen Ihre Feiertage Drehmoment,

 

herzlich Ihr Herbert Völker  

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

AUTOS
Alfa Romeo 156 (Seite 36)
BMW M Coupé (Seite 48)
Ford Focus (Seite 68)
Honda Shuttle (Seite 66)
Hyundai Sonata (Seite 56)
Jaguar XJR 8 (Seite 62)
Lexus IS 200 (Seite 34)
Mazda 323 (Seite 46)
Mercedes Benz S 320 (Seite 42)
Mitsubishi Space Star (Seite 60)
Nissan Navara (Seite 58)
Opel Vectra I 500 (Seite 52)
Peugeot 206 (Seite 54)
Seat Toledo (Seite 32)

FEATURES
Waldecks Wanderbrief (Seite 4)
Die Urstrumpfmaschine (Seite 24)

ELEKTRONIK-SPECIAL
Unter Strom (Seite 110)

WEIHNACHTS-EXTRA
Christkind kommt! (Seite 94)

MOTORRAD
BMW R 100 S (Seite 120)
Yamaha Drag Star 1100 (Seite 118)

SPORT
Unser Formel-1-Finale (Seite 74)
Challenge of the Desert (Seite 122)

SERVICE
Treffen und Termine (Seite 23)
Autobörse – Kleinanzeigen (Seite 102)
Automarkt in Österreich (Seite 141)
Alle Preise Neuwagen, Gebrauchte & Motorräder (Seite 132)
Impressum (Seite 144)

SONSTIGES
SPEED 98
Das Programmheft als Zugabe zur Autorevue 

Mehr zum Thema
pixel