Autorevue Magazin-Archiv: Ausgabe 12/1978

Ausgabe der Autorevue vom Dezember 1978 mit Cover, Editorial & Impressum

08.04.2013 Autorevue Online-Redaktion

Aus dem Hause

Bisher hat es uns gefreut, wenn österreichische Ingenieure in leitenden Posten der internationalen Auto-Industrie saßen. Im jüngsten Fall sind wir aber richtig angefressen: Fritz Indra wird Chef der Motorenkonstruktion bei Audi – und muß deshalb logischerweise seine Mitarbeit bei der AUTOREVUE stark einschränken. Konkret: Er kann keine Tests mehr für uns machen und sich nicht mehr zu Fragen der Pkw-Technik äußern, ein Audi-Mensch kann ja schließlich nicht über einen Opel (oder was auch immer) lästern. Somit wird uns Indra nur für sportliche oder abstrakt-technische Themen erhalten bleiben: Der Verlust für die Redaktion ist enorm: Wo gibt es denn schon einen brillanten Techniker, der alle Autos im Kopf hat, im Rennsport ausgebraten ist, der Gott und die Welt kennt, noch dazu schreiben kann und bei all dem noch ein netter Kerl geblieben ist? Einzige Konsequenz, die wir kurzfristig ziehen konnten: Jetzt machen wir ein Indra-„Special“ und feiern unseren Mann in einer großen Story ab. Sie erscheint im nächsten Heft und beginnt mit dem Faksimile eines Schulaufsatzes des elfjährigen Fritz Indra, Thema „ Was ich gerne werden möchte“. Die Konsequenz der Techniker hat für einen, der in einem vergleichsweise schlampigen Beruf steht, was Bestürzendes. Er hat die Zukunft genau gekannt, der elfjährige Pimpf, er wußte alles. Und eine gewissen Keckheit war damals schon in ihm: „Andere Kinder wollen Fleischhauer werden“, stellte er sachlich fest.

Wir haben hübsche Briefe vorbereitet, die in den nächsten Tagen an alle Abonnenten abgehen. Wir legen Fragebogen bei und bitten um Beantwortung etlicher Fragen, die uns helfen sollen, die AUTOREVUE  nach den Wünschen der Leser auszurichten. Wenn Sie mittun, sind wir Ihnen ewig dankbar (zu gewinnen gibt´s ansonst nix, wie ja auch eine Zeitschrift kein Waschmittel ist).

Heißer Tip für eine Auflockerung Ihres adventlichen Stadtbummels: Im Polnischen Institut (Am Gestade 7, Wien 1), ist von 29.November bis 22.Dezember die Ausstellung „Graphik und Plakate von Bronislaw Zelek“ zu sehen. Zelek ist der Graphiker und künstlerische Gestalter der AUTOREVUE. Und in der Ausstellung können Sie sehen, was der Mann noch für Reserven hat.

 

Ihr Herbert Völker

 

 

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

NEUE MODELLE

Herbert Völker: Porsche 924 turbo (Seite 14)

TESTS

David Staretz, Bernd Schilling: Chrysler Simca 1308 GT 25.000 km Zwischenbilanz (

Seite 24)

FAHRBERICHTE

David Staretz, Bernd Schilling: Alfasud ti 1,5 (Seite 16)

Eckhard Eybl, Bernd Schilling: BMW 635 CSi (Seite 18)

Herbert Völker, Bernd Schilling: Mercedes Benz 280 SE (Seite 20)

MOTORRAD

Fritz Ehn, Bernd Schilling: 75 Jahre Harley Davidson (Seite 28)

Zweiradrevue (Seite 54)

Eckhard Eybl, Bernd Schilling: BMW R 100 RS 10.000-km Schlußbericht (Seite 56)

INFORMATION

9 Seiten Revue im Dezember (Seite 2)

SPORT

Niki Lauda erzählt (Seite 34)

Helmut Zwickl, Rottensteiner, Streimelweger, Archiv: Die zweiten Geiger – Über die nummer-2-Piloten im Grand-Prix-Zirkus (Seite 36)

A.H.Rottensteiner: AUTOREVUE-Mittelbild: Farbportrait Niki Lauda (Seite 40/41)

Heinz Prüller, Carl Imber: Grand-Prix-Bilanz 1978 (Seite 42)

Helmut Zwickl, Rottensteiner, Weitmann: Interview mit Ferry Piëch (Seite 50)

Internationaler Motorsport (Seite 58)

Motorsporttermine 1979 (Seite 60)

Nationaler Motorsport – Vollgasrevue (Seite 64)

LESERDIENST

Gebrauchtwagenbörse (Seite 73)

Steuer, Zulassungen, Versicherung (Seite 74)

Neu- und Gebrauchtwagenpreise (Seite 75)

Motorradpreise (III.U.)

Mehr zum Thema
pixel