Die 7 größten Fehler bei der Verwendung der Klimaanlage

Einsteigen, Klimaanlage auf die gewünschte Temperatur stellen und losfahren? Nicht so schnell! Diese 7 Fehler solltet ihr unbedingt bei der Verwendung der Klimaanlage vermeiden!

03.09.2018 Online Redaktion

Bis zu 70 Grad Celsius: So heiß kann es im Innenraum eines Fahrzeuges im Sommer werden. Dabei können schon 35 Grad die Reaktionsfähigkeit um 20 Prozent herunterschrauben (im Vergleich zu 25 Grad Celsius) – das entspricht einer Wirkung von ca. 0,5 Promille Blutalkoholspiegel.

Die Klimaanlage wird aus diesem Grund im Sommer zum wichtigsten Tool im Auto – sofern sie auch richtig verwendet wird. Also einsteigen, die gewünschte Temperatur auf 18 Grad stellen und losfahren? Nicht ganz. Angel Suarez (Seat-Ingenieur) hat die größten Fehler, die beim Bedienen einer Klimaanlage gemacht werden benannt – und wir haben sie in Kurzform für euch zusammengefasst und noch ergänzt.

Vermeide diese 7 Bedienungsfehler bei der Klimaanlage

1 – In der Sonne parken

Bis zu 15 Grad kühler ist es im Innenraum eines Autos, wenn das Fahrzeug im Schatten statt in der prallen Sonne abgestellt wird. Wenn kein Parkplatz im Schatten zu finden ist, sollte zumindest darauf geachtet werden, das Heck zur Sonne stellen. Und: auch reflektierende Sonnenblenden, die auf die Windschutzscheibe geklemmt werden, sind bis zu einem gewissen Grad effektiv.

2 – Einsteigen und auf höchster Stufe runterkühlen

Man spart eine Menge Energie und Zeit, wenn das Auto vor der Fahrt durchgelüftet wird. Also Türen und Fenster öffnen, für eine Minute die heiße Luft entweichen lassen – und erst dann die Klimaanlage ihren Job machen lassen.

3 – Klimaanlage auf Umluft lassen

Ein weiterer, häufiger Fehler: Die Klimaanlage auf Umluft zu lassen. Damit beschlagen die Scheiben – was durch das Aktivieren der Auto-Funktion verhindert werden kann.

Weitere Tipps zur richtigen Verwendung der Klimaanlage haben wir hier für euch zusammengestellt.

4 – Die Klimaanlage nur bei hohen Temperaturen verwenden

Auch wenn es früh morgens noch etwas kühler ist: Die Klimaanlage sollte auch dann eingeschaltet werden, um ein Beschlagen der Fenster bei steigenden Temperaturen zu verhindern. Tipp: Zu dieser Tageszeit einfach eine höhere Temperatur einstellen.

5 – Sich von den Lüftungsdüsen anblasen und abkühlen lassen

Die Düsen sollten immer nach oben gerichtet sein, um eine gleichmäßige Verteilung der Luftströmung im gesamten Innenraum zu erreichen. Wer die Düsen in Richtung Gesicht blasen lässt, wird außerdem rasch mit einem steifen Hals bestraft werden.

6 – Auf die Wartung der Klimaanlage verzichten

So wie der Rest des Autos benötigt auch die Klimaanlage eine regelmäßige Wartung, damit diese verlässlich kühlen kann. Allgemeine Empfehlung: Alle 15-20.000 Kilometer sollten die Filter getauscht werden, um eine Verringerung der Leistung bzw. des Luftstromes zu verhindern.

7 – Die Klimaanlage bis zum Ende der Fahrt eingeschaltet lassen

Pilze und Bakterien, Allergien und Mief: Wer sich solche unangenehmen Dinge im Auto ersparen will, sollte der Klimaanlage vor Ende der Fahrt die Gelegenheit geben, zu trocknen. Also: Die Klimaanlage mindestens drei Minuten vor Fahrtende ausschalten.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen