Pferdestärke (PS)

Mit Pferdestärke (PS) wird die Leistung eines Kraftfahrzeugs beschrieben. Allerdings handelt es sich dabei um eine veraltete Maßeinheit, die auf der Dampfmaschine beruht und von James Watt stammt. Der schottische Erfinder wollte damit verdeutlichen, wie viele Arbeitspferde durch gewisse Maschinen ersetzt werden können.

PS-Angaben heute

Heute wird Leistung durch die im internationalen SI-System enthaltene Maßeinheit Watt beschrieben. Durch die Gewohnheit an die Pferdestärke wurde im deutschen Recht verankert, dass man diese bei Fahrzeugen zusätzlich angeben darf. Eigentlich gilt in Österreich und der gesamten Europäischen Union, dass veraltete Einheiten nicht mehr benutzt werden sollen.

Technische Details der Pferdestärke

Die Leistung eines Pferdes umschrieb James Watt damit, dass ein Pferd eine Masse von 75 Kilogramm in einer Sekunde mittels einer Umlenkrolle einen Meter in die Höhe, also gegen die g-Kraft, heben kann. Das bezeichnet eine Pferdestärke. Umgerechnet in Kilowatt ist ein PS genau 0,735 Kilowatt, was etwa drei Vierteln entspricht. Durch diese Rechnung ist es nicht trivial, mit PS eine Aussage über die Geschwindigkeit oder die Beschleunigung eines Fahrzeuges zu treffen, da hier eine horizontale Bewegung erfolgt.