1/6
 

Auf Touren bringen

Italien und Kaffee, ein ganz besonderes Kapitel, ein aromatisches und leidenschaftliches. Warum also nicht einen V8-Motor zu einer Kaffeemaschine umbauen? Eben!

30.09.2016 Online Redaktion

Man muss keinen V8 besitzen (man kann aber einen zusammenbauen!), um Autos zu lieben. Und man muss nicht den perfekten Vollautomaten besitzen, um Kaffee zu lieben. Beides schadet jedoch nicht, und die Kombination von V8 und Kaffeemaschine in einem ist eine Mischung mit unzweifelhaft munter machendem Resultat. Von der Formel 1 der 90er inspiriert, wo Motoren noch klingen durften, ist die SuperveloceCarbonio eine atemberaubende Kreation aus Carbon und Stainless Steel. Stilecht italienisch mit integriertem Grappabehälter, der dafür entschädigt, dass der Espresso lediglich aus einem Rohr fließt. Auf Bestellung um 10.230 Euro, auch als V10 oder V12.

Mehr zum Thema
pixel