Die perfekte Kombi aus Smartwatch und „normaler“ Uhr

Die BOLDR Voyage vereint die Qualitäten einer analogen Armbanduhr mit den wichtigsten Skills einer Smartwatch.

22.09.2015 Online Redaktion

Für alle, denen eine Smartwatch zu teuer (und hässlich), eine normale Uhr aber nicht clever genug ist, gibt es jetzt einen Hybriden aus beidem: Die BOLDR Voyage-Armbanduhr sieht nicht nur so gut aus wie es nur eine analoge Uhr kann, sondern hat auch ein paar spezielle Tricks drauf.

„Anti Verlust-System“

Die BOLDR Voyage verbindet sich via Bluetooth mit einem Smartphone – und bewacht es dann auch gleich. Die Uhr alarmiert euch mit Vibrationen und Blinksignalen, wenn sie sich zu weit von eurem Smartphone entfernt. So soll sie ihren Besitzer dabei unterstützen, sein Smartphone nicht zu verlieren.

Benachrichtigung über eingehende Anrufe

Zudem benachrichtigt die Uhr ihren Träger, wenn das gekoppelte Smartphone Anrufe oder SMS empfängt. All diese Funktionen können selbstverständlich über eine eigene Smartphone-App gesteuert, individualisiert und präzisiert werden.

Integrierter Schrittzähler

Auch für die Fitness ist die BOLDR Voyage gut: Der integrierte Schrittzähler überwacht eure Bewegungen auf Schritt und Tritt – sofern ihr das möchtet.

Kamera-Fernsteuerung

Außerdem fungiert die BOLDR Voyage als Auslöser für die Smartphone-Kamera. Stressige Selbstauslöser-Fotos, bei denen man innerhalb weniger Sekunden die gewünschte Position einnehmen und bis zum automatisierten Auslösen der Kamera halten muss, gehören damit der Vergangenheit an.

voyage
© Bild: BOLDR

BOLDR Voyage für 169 Dollar auf Kickstarter

Die BOLDR Voyage hat eine Batterielaufzeit von bis zu 6 Monaten und ist bis zu 30 Metern Tiefe wasserfest. Die kalbsledernen Uhrbänder sind für einen individuellen Look austauschbar. Derzeit ist die BOLDR Voyage auf Kickstarter für 169 (statt 179) Dollar vorbestellbar, die Auslieferung soll im April 2016 erfolgen.

Mehr zum Thema
pixel