1/8
 

Fürchtet euch nicht

Nähert man sich vorurteilsfrei, wird man im gelifteten Mitsubishi Space Star Potential entdecken.

30.07.2016 Online Redaktion

Wir befinden uns hier am unteren Ende der automobilen Nahrungskette, wo einen stets die Sorge vor Verzicht verfolgt. Gleich zu Beginn: so man sich für die „Invite“-Ausstattung entschieden hat, wird einem nichts essenzielles abgehen. Klimaautomatik ist drinnen, Licht- und Regensensor an Bord, alle Fenster öffnen und schließen elektrisch, das passable Radio mit AUX- und USB-Schnittstelle beherrscht sogar das Bluetooth-Freisprechen – kurz: alle Grundbedürfnisse sind abgedeckt, wem neumodischer Chi-Chi ohnehin nur ein Graus ist, der wird hier richtig glücklich.

Mitsubishi-Space-Star-AR-5

Fluch und Segen gleichzeitig ist die CVT-Automatik. Versteht man den Space Star als Fortbewegungsmittel für den urbanen Raum, vermag er einen durchwegs positiv zu überraschen. Dank 865 Kilo Gewicht und 80 PS wirkt der Zwerg richtig agil, ob seiner kompakten Abmessungen wuselt man leichtfüßig durch enge Gassen. Das CVT-Getriebe schont im stockenden Verkehr das Kupplungsbein und hält bei geringen Geschwindigkeiten Drehzahl und Verbrauch niedrig. Überland geht auch schmerzfrei (ideal: Gleiten bei 90 km/h, geht unter 4 Liter Durchschnittsverbrauch), meiden sollte man jedoch zügige Autobahnabschnitte. Dort wirkt der Dreizylinder gequält und wird durstig.

DATEN Mitsubishi Space Star 1,2 Mivec CVT AS&G

Preis  € 14.990, – (NoVA 1 %)
Steuer  jährlich € 260,40
Antrieb  R3-Zyl.-Benziner, 1193 ccm, 59 kW (80 PS), 106 Nm. CVT-Automatikgetriebe, Frontantrieb.
Dimensionen:  5 Sitze, L/B/H 3795/1665/1490 mm, Gewicht 865 kg, Kofferr. 235-912 l, Tank 35 l.
Fahrleistungen:  0-100 km/h 12,8 sec, Spitze 173 km/h, Norm-verbrauch/CO2 4,6/3,8/4,1 l/100 km/110 g/km.
Extras:  Metallic € 450,–, Einstiegsleisten Edelstahl vorne und hinten € 78,–.

pixel