CC0/dimitrisvetsikas1969

Alle Regelungen zum Betrieb und Kauf von Drohnen in Österreich

Welche Drohnen müssen bewilligt werden, welche nicht? Welche Regeln gibt es beim Drohnenflug? Die wichtigsten Regelungen und Infos hier im Überblick.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 06.08.2019

Die neue EU-Drohnenverordnung ist mit 1. Juli 2019 in Kraft getreten. Nach einer ca. 1-jährigen Übergangsfrist sollen die neuen Regeln dann EU-weit, also auch in Österreich, gelten. So soll z.B. bis 1.Juli 2020 die Bewilligungspflicht bei der Austro Control fallen und durch eine Registrierung ersetzt werden.

Die bisher geltenden Drohnen-Regeln für Österreich, die nun nach und nach durch die EU-Verordnung ersetzt werden, haben wir weiter unten für euch aufbereitet. Die ersten Eckpunkte der neuen EU-Verordnung gibt es hier im Überblick:

Wichtige Punkte der EU-Drohnenverordnung

Kennzeichnung

Künftig werden Drohnen vom Hersteller mit CE-Kennzeichnung versehen, die bestätigt, dass das Produkt mit den EU-Regeln konform ist.

Kundeninformation

Mit dem Kauf sollen Endkunden auch über die Kategorisierung informiert werden inkl. der damit verbundenen Rechte und Pflichten.

Kategorie-Einteilung für Drohnen

Unbemannte Luftfahrzeuge, wozu auch Drohnen zählen, werden künftig in drei Kategorien unterteilt: Open, Specific und Certified. Die für private Drohnenpiloten entscheidende Kategorie „Open“ ist wiederum in drei Gewichtsgruppen unterteilt:  Drohnen unter 250 Gramm (keine Registrierung), unter vier Kilogramm und unter 25 Kilogramm, die außerdem nicht höher als 120 Meter und nur mit Sichtverbindung fliegen dürfen.

Potensic GPS FPV Drohne mit 1080P HD Kamera

  • 1080P HD Wi-Fi Kamera
  • Dual GPS für einen sicheren Flug
  • Follow-Me-Modus
  • Einfach für Bedienung
  • Weiterer Steuerungsabstand und VR-Modus

Registrierung statt Bewilligungspflicht

Bis 1. Juli 2020 soll die momentan noch geltende Bewilligungspflicht bei der Austro Control wegfallen. Es soll ab dann nur mehr eine Registrierung für alle Drohnen über 250 Gramm notwendig sein. Vergleichbar mit einer Kennzeichnung wie bei Autos.

Zeitrahmen bis zur Umsetzung

Bis Juli 2022 muss die neue Drohnenverordnung vollständig in Österreich umgesetzt sein. Bereits 2020 sollen „No-Drone-Zones“ (Sperrgebiete) festgelegt werden, dazu zählen z.B. Flughäfen.

Angebot
EACHINE

  • GPS-Positionierungsmodus
  • 1080P 120 ° FOV 45 ° verstellbare HD-Kamera
  • Follow-Me-Modus & Orbit-Modus & Wegpunkt-Modus
  • Leistungsstarker Akku und stabiler Flug

Kosten für Registrierung

Die Kosten für die Registrierung sollen deutlich unter den jetzigen Kosten einer Bewilligung bei der Austro Control liegen (derzeit ca. 350 Euro).

Onlinetraining

Verbunden mit der Registrierung ist auch ein verpflichtendes Onlinetraining, mit folgendem Multiple-Choice-Test. So sollen Drohnenpiloten informiert werden, was erlaubt ist und was nicht.

Bisherige Regelungen und Infos für Drohnen in Österreich

Im österreichischen Luftfahrtgesetz (§ 24) werden Drohnen nicht im Wortlaut genannt, es wird vielmehr in drei Kategorien unterteilt: Spielzeug, Flugmodellund “Unbemanntes Luftfahrzeug” (ULFZ). Für welche Drohnen-Modelle und Kategorien eine Bewilligung der Austro Control erforderlich ist und ob eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden muss? Alle wichtigen Infos vor dem Kauf und Betrieb einer Drohne in Österreich hier im Überblick.

Kategorieübergreifend gelten derzeit noch folgende Gesetze und Regeln für den sicheren Betrieb von Drohnen:

  • Für bewilligungspflichtige Drohnen (ULVZ) gilt ein Mindestalter von 16 Jahren. Die Bewilligung gilt für ein Jahr und kostet ca. 330 Euro/Jahr.
  • Wird eine Betriebsbewilligung erteilt, gelten folgende Betriebszeiten für eine Drohne: Montag bis Freitag 8:00-18:00, Samstag 8:00-14:00
  • Dicht besiedeltes Gebiet darf nicht überflogen werden.
  • Bei Dunkelheit ist kein Betrieb einer Drohne erlaubt.
  • Auch Menschenansammlungen dürfen nicht überflogen werden (Ausnahme: mit behördlicher Genehmigung).
  • Kein Überfliegen von feuer- oder explosionsgefährdetem Industriegelände
  • Zugtiere, Wild oder Weidevieh darf durch einen Drohnenflug weder beunruhigt noch gefährdet werden.
  • Kein Betrieb innerhalb von Kontroll- und Sicherheitszonen (= der bis zum Erdboden reichende Luftraum in unmittelbarer Umgebung eines Flughafens), auch kein Betrieb im Nahbereich von sonstigen Flugplätzen (dazu zählen auch Notarzthubschrauberstützpunkte/Landeplätze)
  • Nähern sich andere Luftfahrzeuge auf gleicher Höhe (zB Helikopter), muss die Drohne umgehend gelandet werden.
  • Eine Drohne darf lediglich in Sichtweite geflogen werden – also immer mit direktem Sichtkontakt und mit einer maximalen Höhe von 150 Metern. Ein Flug unter alleiniger Verwendung technischer Hilfsmittel wie FPV-Brille oder FPV-Monitor ist nicht erlaubt, es sei denn, es wird eine zweite Person als “Spotter” hinzugezogen. Der Spotter gilt als verantwortlicher Pilot und kann jederzeit in die Steuerung eingreifen.
  • Bei Missachtung der geltenden gesetzlichen Regelungen drohen hohe fünfstellige Geldstrafen bis hin zu Gefängnisstrafen.
  • Diverse Drohnen-Info Apps geben Auskunft zum jeweiligen Standort, ob eine Drohne sicher und legal aufsteigen kann und wo Einschränkungen und Verbote existieren. Auch der ÖAMTC bietet eine solche Drohnen-Info App an.
Angebot
Ironpeas

  • Extrem lange Flugzeit
  • Stabiles Flugsystem
  • Kopflos-Modus
  • Höhe-halten-Funktion

Die unterschiedlichen Drohnen-Kategorien

Spielzeug-Drohnen

Unter gewissen Voraussetzungen dürfen “Spielzeug”-Drohnen ohne Bewilligung der Austro Control (Flugsicherung Österreich) geflogen werden.

  • Die Flughöhe einer Spielzeugdrohne darf 30 Meter nicht überschreiten. Aber Achtung: Unter gewissen Voraussetzungen kann die maximal zulässige Flughöhe auch unter diesem Wert liegen:
  • Maximalgewicht bzw. Aufprall <79 Joule: Beim Aufprall dürfen 79 Joule nicht überschritten werden. Die Berechnung der Wucht beim Aufprall lässt sich mit diversen Formeln (kinetische Energie / Flughöhe / Gewicht usw.) berechnen. Daraus ergibt sich, dass eine Spielzeugdrohne maximal 250 Gramm wiegen darf, wenn die Flughöhe von 30 Metern ausgeschöpft wird. Aber Achtung: Die Fluggeschwindigkeit ist bei diesen Berechnungen noch nicht eingerechnet. Damit die 79 Joule nicht überschritten werden, sollten Spielzeugdrohnen nur im sogenannten „statischen Aufstieg“ und nicht etwa mit Vollgas eingesetzt werden.
  • Haftpflichtversicherung: Für leichte Drohnen, die sich als Spielzeug klassifizieren lassen, ist lt. Gesetz keine Haftpflichtversicherung. Aber: Da selbst kleine und leichte Drohnen bei entsprechender Geschwindigkeit erheblichen Schaden verursachen können, wird eine Haftpflichtversicherung auch bei solchen Fluggeräten dringend empfohlen.

Flugmodell-Drohnen

Auch Drohnen, die als „Flugmodell“ klassifiziert werden, benötigen keine Bewilligung der Austro Control, sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Sichtverbindung: Es muss innerhalb der eigenen Sichtweite geflogen werden, da die Verpflichtung einer durchgehenden Beobachtung besteht. Außerdem darf eine solche Drohne nur im Umkreis von max. 500 Meter geflogen werden.
  • Unter 25 kg Startgewicht: Nur Drohnen unter einem Startgewicht von 25 kg können als Flugmodell eingestuft werden.
  • Unentgeltlich und nicht gewerblich: Es muss sich beim Flug um einen reinen Hobbyflug handeln, für den kein Entgelt fließt.
  • Nur Flüge zum Zwecke des Fluges selbst: Das bedeutet, dass Drohnen, die für Foto- oder Videoaufnahmen genutzt werden, nicht mehr als Flugmodell zählen, sondern als bewilligungspflichtiges ULVZ („unbemanntes Luftfahrzeug“). Ausnahme für eine Kamera an Board: für einen FPV-Flug (Übertragung der Aufnahmen einer Drohne auf einen Bildschirm), wenn für die Kamera keine Speicherfunktion vorhanden ist.
  • Haftpflichtversicherung: Für Flugmodelle sieht das österreichische Luftfahrtgesetz eine ausreichende Haftpflichtversicherung vor. Informationen dazu gibt es bei allen größeren österreichischen Versicherungsunternehmen.

Unbemanntes Luftfahrzeug-Drohnen

Ein “Unbemanntes Luftfahrzeug – ULVZ” benötigt vor Inbetriebnahme eine Bewilligung der österreichischen Flugsicherung Austro Control. Die Bewilligung eines solchen Antrages kann mehrere Monate in Anspruch nehmen.

  • Sichtverbindung: Die Drohne muss durchgehend beobachtet werden – muss also innerhalb der Sichtweite fliegen.
  • Keine Entfernungsbeschränkung: die Entfernungsbeschränk von 500 Metern gilt bei unbemannten Luftfahrzeugen nicht – allerdings muss auch bei solchen Drohnen die Sichtverbindung durchgehend bestehen bleiben.
  • Gewerbliche Flüge sind mit einem „ULVZ“ ebenso erlaubt. Wichtig: Unabhängig davon sind aber die Persönlichkeitsrechte von aufgenommenen Personen bei Foto- und Videoaufnahmen zu wahren.
  • Eine Haftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung ist auch in dieser Kategorie ein Muss – andernfalls wird auch der Antrag auf die Drohnenbewilligung nicht genehmigt.

Die beliebtesten Drohnen am Markt

Bestseller: App- & ferngesteuerte Drohnen

Hier findet ihr die beliebtesten App- & ferngesteuerte Drohnen zusammengefasst in einer Bestseller-Liste. Die Auswahl wird stündlich aktualisiert.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Fansteck Mini Drohne für Kinder, UFO Spielzeug RC Fliegender Ball, Hubschrauber Quadrocopter mit... Fansteck Mini Drohne für Kinder, UFO Spielzeug RC Fliegender Ball, Hubschrauber Quadrocopter mit... Aktuell keine Bewertungen 21,99 EUR
2 Baztoy UFO Mini Drohne, Kinderspielzeug RC Quadcopter Infrarot-Induktions-Flying Ball mit Fernbedienung... Baztoy UFO Mini Drohne, Kinderspielzeug RC Quadcopter Infrarot-Induktions-Flying Ball mit... Aktuell keine Bewertungen 23,99 EUR
3 DJI Mavic Pro Platinum Combo - Drohne mit 4K Full-HD Videokamera inkl. Fernsteuerung I 12 Megapixel... DJI Mavic Pro Platinum Combo - Drohne mit 4K Full-HD Videokamera inkl. Fernsteuerung I 12... Aktuell keine Bewertungen 1.299,00 EUR 1.129,00 EUR
4 SNAPTAIN Mini Drohne H823H Plus mit 3 Akkus für 21 Minuten Flugzeit, RC Drone, Quadrocopter Mini... SNAPTAIN Mini Drohne H823H Plus mit 3 Akkus für 21 Minuten Flugzeit, RC Drone, Quadrocopter Mini... Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR 32,99 EUR
5 SANROCK GD65A Mini Drohne für Kinder und Anfänger, RC Drone Quadrocopter mit Höhe-halten,... SANROCK GD65A Mini Drohne für Kinder und Anfänger, RC Drone Quadrocopter mit Höhe-halten,... Aktuell keine Bewertungen 59,99 EUR 29,99 EUR
6 Holy Stone HS210 Mini Drohne für Kinder, Indoor Quadrocopter Helikopter Ferngesteuert mit 3 Akkus, Bis... Holy Stone HS210 Mini Drohne für Kinder, Indoor Quadrocopter Helikopter Ferngesteuert mit 3 Akkus,... Aktuell keine Bewertungen 49,99 EUR 32,99 EUR
7 Mini Drohne, Faltbare Drohne mit Kamera, 1080P HD 500MP WiFi FPV Live Übertragung ,RC... Mini Drohne, Faltbare Drohne mit Kamera, 1080P HD 500MP WiFi FPV Live Übertragung ,RC... Aktuell keine Bewertungen 39,69 EUR
8 SANROCK U61W Drohne für Kinder mit Kamera, 2 Batterien, APP und Fernbedienung 720P HD FPV Quadcopter,... SANROCK U61W Drohne für Kinder mit Kamera, 2 Batterien, APP und Fernbedienung 720P HD FPV... Aktuell keine Bewertungen 69,99 EUR 54,99 EUR
9 DJI Mavic 2 Pro Drohne Quadrocopter mit Hasselblad Kamera HDR Video Variable Blendenöffnung 20MP 1' CMOS... DJI Mavic 2 Pro Drohne Quadrocopter mit Hasselblad Kamera HDR Video Variable Blendenöffnung 20MP 1"... Aktuell keine Bewertungen 1.499,00 EUR 1.357,94 EUR
10 Holy Stone HS165 Faltbare GPS Drohne mit Kamera HD 5G 1080P, Quadrocopter, Helikopter Ferngesteuert mit... Holy Stone HS165 Faltbare GPS Drohne mit Kamera HD 5G 1080P, Quadrocopter, Helikopter Ferngesteuert... Aktuell keine Bewertungen 299,99 EUR 169,99 EUR

Angebote: App- & ferngesteuerte Drohnen

In folgender Liste findet ihr die derzeit besten Angebote für App- & ferngesteuerte Drohnen – die Angebote werden stündlich aktualisiert und stehen teilweise nur kurzfristig zur Verfügung.


Einige hier angeführte Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommt autorevue.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!


Voriger
Nächster