Drehmoment

Beim Drehmoment handelt es sich um eine bezifferte Größe im Motorenbau, die im Zusammenhang mit Leistungsangaben eines Fahrzeuges genannt wird. Die Höhe des Drehmoments hängt dabei von der Größe des Hubraums des Motors ab. Bei dem Drehmoment handelt es sich um die physikalische Größe der Leistung eines Fahrzeugs. Viele Verbraucher konzentrieren sich beim Kauf lediglich auf die leistungsbezogenen Fahrzeugmerkmale.

Was wird mit dem Drehmoment ausgesagt?

Das Drehmoment ist eine relative Kennzahl und ist stets in Zusammenspiel mit der Motordrehzahl zu beachten. Allgemein gibt das Drehmoment an, welche Kraft bei der Drehung auf die Antriebswelle ausgewirkt wird. Die Kraft wird in Newtonmeter (Nm) angegeben. Sollte ein Motor also über ein hohes Drehmoment verfügen, nimmt man diese ausgeprägte Stärke beim Beschleunigen bewusst wahr. Ein hohes Drehmoment kann auch bei niedrigen Drehzahlen dafür sorgen, dass das Fahrzeug kraftvoll beschleunigt. Die Beschleunigung erfolgt hier ohne eine Betätigung der Gangschaltung.

Autos mit Turbo-Dieselmotoren sind ganz besonders für ein hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen bekannt. Dadurch eignen sich diese hervorragend als Zugfahrzeug für Anhänger. Benziner ohne Aufladung besitzen bei niedrigeren Touren ein geringeres Drehmoment. Dadurch benötigen sie höhere Drehzahlen, wenn der Fahrer kraftvoll beschleunigen möchte. Die Aussage, dass ein hohes Drehmoment stets überlegen ist, wird von Sportwagen mit Saugmotoren klar widerlegt.