istock.com/Dzmitry Trambitski
Tauernautobahn A10: Maut, Sperren, Aktuelles [2024]

Tauernautobahn A10: Maut, Sperren, Aktuelles [2024]

Tunnelsanierungsarbeiten verschärfen die mitunter ohnehin schon prekäre Verkehrslage auf der und rund um die Tauernautobahn A10. Infos zu den Sperren bis Juni 2025 gibt’s hier.

Zuletzt aktualisiert am 16.01.2024

Die A10 Tauernautobahn ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen durch die österreichischen Alpen und Teil der Europastraße 55 (E55), die Helsingborg in Schweden) mit Kalamata in Griechenland verbindet.

Sie führt von Salzburg nach Kärnten, auf der Gesamtstrecke von knapp 194 Kilometern (inkl. Zubringern) finden sich auch 14 Tunnel.

Im Bereich des Katschberg- und Tauerntunnels ist die A10 eine Sondermautstrecke, das heißt, dass man für die Nutzung bezahlen muss.

Lage der Tauernautobahn

Tunnelsanierung und Sperren bis Juni 2025

Die A10 Tauernautobahn ist eine vielgenutzte Reiseroute zwischen Italien und Deutschland, es kommt insbesondere in den starken Reisezeiten häufig zu Staus. Aktuell werden zudem gleich mehrere Tunnel auf einem 14 Kilometer langen Autobahnabschnitt generalsaniert, was die Situation weiter verschärft. Im Bereich der Baustelle sowie im umliegenden niederrangigen Straßennetz kann es auch an Werktagen zu starken Verzögerungen kommen.

Betroffener Bereich

Von September 2023 bis Juni 2025 finden Sanierungsarbeiten an folgenden Tunneln statt:

  • Ofenauer Tunnel (Länge ca. 1,4 km)
  • Hiefler Tunnel (Länge ca. 2 km)
  • Tunnelkette Werfen – Tunnel Brentenberg (ca. 600 m), Zetzenberg (ca. 550 m) und Helbersberg (ca. 800 m)

Damit ist der 14 Kilometer lange Abschnitt der A10 Tauernautobahn zwischen Golling und Werfen fast zwei Jahre lang eine Großbaustelle.

Tunnelsperren

  • Noch bis Juni 2024 ist in den betroffenen Tunneln jeweils eine Tunnelröhre gesperrt, während der Verkehr in beide Fahrtrichtungen durch die andere Röhre geleitet wird. Mit Verzögerungen und Staus ist in den betroffenen Bereichen zu rechnen.
  • Im Sommer 2024 (Juli und August) werden die Baumaßnahmen aufgrund des starken Reiseverkehrsaufkommens ausgesetzt, beide Tunnelröhren können genutzt werden.
  • Voraussichtlich im September 2024 werden die Sanierungsarbeiten mit wechselweisen Tunnelröhrensperren wieder aufgenommen, bis Juni 2025 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Abfahrtsperren

Um einer Verkehrsüberlastung im niederrangigen Straßennetzen in der Umgebung der Baustelle zu vermeiden, sind noch bis 1. April 2024 folgende Abfahrten von der A10 Tauernautobahn gesperrt:

  • Hallein (ausgenommen Fahrten mit Ziel im Bundesland Salzburg)
  • Kuchl (ausgenommen Fahrten mit Ziel im Bundesland Salzburg
  • Golling-Abtenau (ausgenommen Fahrten mit Ziel im Bundesland Salzburg oder Bezirk Gmunden)
  • Pfarrwerfen-Werfen (ausgenommen Fahrten mit Ziel im Bundesland Salzburg
  • Eben im Pongau: Abfahrt in die B99 Katschbergstraße (ausgenommen Fahrten mit Ziel im Bundesland Salzburg oder Bezirk Gmunden)

Auffahrtssperre Pass Lueg

An sehr verkehrsintensiven Tagen soll neben den obenstehenden Abfahrten auch die Auffahrt Pass Lueg gesperrt werden.

Aktuell hat die ASFINAG eine solche Sperre für alle Wochenenden (Samstag und Sonntag) bis inklusive 23./23.3.2024 angekündigt. Zusätzlich kann es bei starkem Verkehrsaufkommen auch an anderen Tagen zu Sperren der Auffahrt Pass Lueg kommen.

Bei winterlichen Verkehrsbedingungen auf der  B159 Salzachtalstraße im Bereich Pass Lueg soll die Auffahrt laut ASFINAG geöffnet bleiben.

Echtzeitinformationen zur aktuellen Verkehrssituation sowie weitere Informationen rund um die Baustelle auf der A10 Tauernautobahn stellt die ASFINAG auf ihrer Website unter diesem Link zur Verfügung.

Maut auf der Tauernautobahn

Für die Nutzung der A10 Tauernautobahn muss zwischen der Anschlussstelle Flachau und der Anschlussstelle Rennweg die so genannte Streckenmaut entrichtet werden.

Man kann entweder den gesamten mautpflichtigen Abschnitt befahren oder die Autobahn vorzeitig wieder verlassen, dann fällt nur für den entsprechenden Teilabschnitt die Streckenmaut an.

Tarife 2024

Für Kfz bis 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse gelten 2024 folgende Tarife:

TicketPreis in €
Einfache Fahrt (Gesamtstrecke)13,50
Teilstrecke (St. Michael ↔ Flachau inkl. Tauerntunnel)7
Teilstrecke (Zederhaus ↔ Flachau inkl. Tauerntunnel)7
Teilstrecke (St. Michael ↔ Rennweg inkl. Katschbergtunnel)7
Mehrfahrtenkarte (vormals Jahreskarte) Gesamtstrecke81
Mehrfahrtenkarte Gesamtstrecke f. Pendler:innen13,50
Mehrfahrtenkarte f. Menschen mit Behinderung0,00
Alle Angaben ohne Gewähr!

Bezahlmöglichkeiten

Die Streckenmaut für die A10 Tauernautobahn kann direkt vor Ort an den Mautstellen bezahlt werden. Alternativ dazu besteht auch die Möglichkeit, die Streckenmaut digital zu bezahlen – dann können die Mautstellen ohne Anzuhalten passiert werden (nur für die Gesamtstrecke verfügbar). Wie genau die digitale Streckenmaut funktioniert, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Achtung: Mit den Änderungen bei der Streckenmaut in Einklang mit der EU-Wegekostenrichtlinie gibt es keine kostenlosen Jahreskarten für Pendler:innen mit Jahresvignette mehr. Dafür erhalten sie die neue Mehrfahrtenkarte zum Preis einer Einzelfahrt an der Mautstelle.