Andreas Riedmann
E-Scooter mit Straßenzulassung in Deutschland [Gesetze + Regeln]

E-Scooter mit Straßenzulassung in Deutschland [Gesetze + Regeln]

Wie sehen die gesetzlichen Regelungen beim Fahren mit einem E-Scooter in Deutschland aus? Und wie müssen die Scooter mit Straßenzulassung ausgestattet sein? Wir geben euch den Überblick haben die ersten Modelle mit Straßenzulassung für Deutschland.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 24.09.2020

E-Scooter gehören bereits in vielen Städten zum Straßenbild. Wir geben euch einen Überblick, wie E-Scooter ausgestattet sein müssen und welche Modelle derzeit in Deutschland eine Straßenzulassung besitzen.

Gesetze und Regeln für E-Roller in Deutschland

Stand: 24. Juli 2019

Die „Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr„ wurde ab Mitte Juni 2019 rechtskräftig. Die Hersteller müssen somit für E-Scooter-Modelle, die eine Straßenzulassung (ABE = „Allgemeine Betriebserlaubnis“) erhalten sollen, ihre E-Scooter beim KBA (Kraftfahrt-Bundesamt) einreichen. Erst wenn die ABE erteilt ist, dürfen die Modelle als E-Scooter mit Straßenzulassung verkauft werden.

Damit sind alle Unklarheiten bezüglich der Straßenzulassung von E-Scootern in Deutschland beseitigt.


E-Scooter-Modelle mit Straßenzulassung für Österreich und Deutschland

Seit 2019 haben bereits viele Hersteller ihre E-Scooter-Modelle beim deutschen Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) eingereicht und eine Betriebserlaubnis für Deutschland erhalten. Damit entsprechen die folgenden Modelle auch den österreichischen Normen, um sie im Straßenverkehr verwenden zu dürfen.

Segway-Ninebot MAX G30D e-Scooter mit Straßenzulassung
  • Elektroroller mit Zulassung für den Straßenverkehr und Luftbereifung
  • Komforme Lichtanlage und Kennzeichenhalterung vorhanden
  • Reichweite von bis zu ca. 65 km
E-Scooter Kalle von Trittbrett inkl. Straßenzulassung
  • TÜV geprüft und mit deutscher Straßenzulassung
  • 25 km Reichweite dank hochwertiger LG-Batterie mit einer 300 - 360 Minuten Ladedauer
  • Höchstgeschwindigkeit 20km/h regulierbar in 2 Stufen bei einer maximalen Belastung von 120 kg. Mit 3 Bremsen: Motorbremse, Scheibenbremse und Auftrittbremse
Modell 1S von Xiaomi inkl. Straßenzulassung
  • E-Scooter mit Strassenzulassung
  • Intuitive und einfache Bedienung
  • Akku mit großer Reichweite bis zu 30 km
Angebot
Modell Pro 2 von Xiaomi inkl. Straßenzulassung
  • E-Scooter mit Strassenzulassung
  • Intuitive und einfache Bedienung
  • Akku mit großer Reichweite bis zu 45 km
Angebot
Streetbooser One inkl. Straßenzulassung
  • Nachhaltigkeit durch 7 Jahre Ersatzteil-Versorgung zu fairen Preisen. Vor-Ort-Service gibt es direkt beim Fahrrad-Händler in Ihrer Gegend. Geringes Gewicht trotz starkem Motor und...
  • Natürlich hat unser STREETBOOSTER One eine Straßenzulassung vom KBA nach der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV)
  • Qualität aus dem deutschen Fahrrad-Fachhandel mit vor-Ort-Service
Angebot
FISCHER E-Scooter ioco 1.0 mit Straßenzulassung des KBA
  • ZULASSUNG: Der E-Scooter von Fischer hat eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) des Kraftfahrbundesamtes. Nach der Zulassung des E-Scooters können Sie legal am Straßenverkehr...
  • MOTOR: Kraftvoller Hinterradmotor, Nenndauerleistung 300 W, maximale Leistung 350 W
  • SCHNELLIGKEIT: Mit dem E-Scooter können bis zu 20 km/h erreicht werden
Angebot
E-Scooter Futura MF365 (ABE) mit Straßenzulassung (eKFV)
  • E-Scooter "Futura MF365" von Elektroroller Futura mit der allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE, eKFV ) durch das Kraftfahrt-Bundesamt – somit ist der E-Scooter in Deutschland für...
  • Volles Leistungspaket: dank der 350 Watt-Motorleistung sowie der 36V/7,8Ah-Akkukapazität fährt der Elektroroller "Futura MF365" äußerst flott und beachtenswert ausdauernd. Der...
  • Die Geschwindigkeit beträgt 20 km/h und die Reichweite 25 Kilometer.
TREKSTOR e.Gear EG31 E-Scooter mit Straßenzulassung (eKFV)
  • Straßenzulassung: Gemäß der StVZO ist der e.Gear EG3168 nicht nur in Deutschland rechtlich zugelassen, sondern kann auch in der Schweiz oder Österreich legal genutzt werden.
  • Volles Leistungspaket: Der e.Gear EG3168 bewegt sich dank der 350 W Motorleistung sowie der 216 Wh Akkukapazität nicht nur äußerst flott, sondern auch bemerkenswert ausdauernd...
  • Praktisch im Alltag: Dank der komfortablen Klapp-Funktion kann der e.Gear EG 3168 jederzeit platzsparend zusammengeklappt und mitgenommen werden.
eFlux Harley Two Elektroroller Scooter Chopper - Straßenzulassung
  • ✔ Effizienter 1500 Watt Heckantrieb ✔ 60 Volt 20 Ah Akku ✔ Breitreifen ✔ Bis 45 km/h ✔ 35 Km Reichweite
  • ✔ Sicherheit ► Wave Scheibenbremsen vorne & hinten ► Scheinwerfer mit Tagfahrlicht ► Blinker
  • ✔ Straßenzulassung ► legales & versichertes Fahren auf öffentlichen Straßen ✔ Große Beinfreiheit

Voraussetzungen für eine Straßenzulassung

Nur E-Scooter-Modelle, die alle Kriterien erfüllen, erhalten eine Straßenzulassung bzw. Betriebserlaubnis (ABE) vom Kraftfahrzeugbundesamt.

Ausstattungskriterien eines E-Scooters laut Verordnung

  • Maximale Geschwindigkeit / Leistung: Vorgesehen sind für E-Scooter mit ABE eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h, die Motorleistung wird auf max. 500 Watt festgelegt.
  • Eine Lenk- oder Haltestange und zwei voneinander unabhängigen Bremsen sind Pflicht.
  • Ein E-Scooter darf lt. Verordnung max. 70 cm breit, 140 cm hoch sowie 2 Meter lang sein. Das erlaubte Maximalgewicht eines E-Scooters ist auf 55 Kilogramm begrenzt.
  • Zur Pflichtausstattung wird auch eine helltönende Glocke gehören.
  • Beleuchtung vorne (weiß) und hinten (rot) sowie seitliche Reflektoren.
  • Blinker sind lt. der letztgültigen Fassung der Verordnung nicht verpflichtend.  

Wo darf ein E-Scooter genutzt werden – und wo nicht?

Grundsätzlich darf nur der Radweg befahren werden – nur wenn ein solcher nicht vorhanden ist, muss auf die Straße ausgewichen werden. Auf dem Gehweg ist das Fahren mit einem E-Scooter, bis auf beschilderte Ausnahmen, nicht erlaubt.

Zusätzlich sind „E-Scooter frei“-Schilder auf ausgewählten Strecken angedacht.

Alterslimit und Führerschein

  • E-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h dürfen lt. der neuen Verordnung Personen ab 14 Jahre im öffentlichen Verkehr nutzen.
  • Auf Mofa-Führerschein oder eine andere Fahrerlaubnis wird verzichtet, womit ein E-Scooter auch in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden dürfen.

E-Scooter mit Versicherungspflicht

  • Versicherungspflicht/Kennzeichen: E-Scooter benötigen lt. den vorgesehenen Regeln eine Versicherungsplakette. Damit das Kennzeichen nicht stört, ist ein Klebeschild geplant mit den Maßen 6,5 x 5,3 cm. Dieser Kennzeichen-Aufkleber soll unterhalb der Rückleuchte sitzen (inkl. Beleuchtung). Die Kosten betragen je nach Versicherung zwischen 30-90 Euro pro Jahr (je nach Altersklasse).

Die beliebtesten E-Scooter am Markt (mit und ohne Straßenzulassung)

Es folgt eine Auswahl von E-Rollern, hier haben wir insgesamt noch mehr beliebte E-Roller für euch zusammengefasst.

Bestseller: E-Scooter

Hier findet ihr die beliebtesten E-Scooter zusammengefasst in einer Bestseller-Liste. Die Auswahl wird stündlich aktualisiert.

Aktuelle Angebote bei E-Scootern

In folgender Liste findet ihr die derzeit besten Angebote für E-Scooter – die Angebote werden stündlich aktualisiert und stehen teilweise nur kurzfristig zur Verfügung.

Mehr zum Thema E-Scooter


Einige hier angeführte Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommt autorevue.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!