Andreas Riedmann
Škoda Octavia Combi Plug-in-Hybrid: Mehr Plug als Plag'

Škoda Octavia Combi Plug-in-Hybrid: Mehr Plug als Plag’

So ergibt Plug-in-Hybrid Sinn: mäßig starker Verbrenner, keine falsch verstandene Sportlichkeit.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 15.01.2021

Wenn wir jetzt rein an die Reichweiten denken, die insgesamt zu erzielen sind, wäre ein Diesel wohl noch gescheiter, aber Škoda bietet sowas für seine Plug-in-Hybride nicht an. Wie auch alle anderen – Mercedes ist die einzige Ausnahme. Das liegt wohl auch an einer Imagekollision: Das des Dieselmotors ist angekratzt, und wer irgendwas mit alternativem Antrieb kauft, tut das auch wegen des Images.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren