BMW X5: Der Onkel von Amerika

LED-Sternenhimmel, Thermo-Cupholder, Welcome-Light-Carpet, 10,2-Zoll-Bildschirme fürs Fond-Entertainment und andere Luxushotelfeatures lassen fast vergessen, dass auch der neue X5 ein ausgewiesener Geländekenner ist. Sie haben recht, ist eh nicht so wichtig.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 25.10.2018

Erster Eindruck, komischer Eindruck. Wir fädeln uns mit dem 30d in den Morgenverkehr von Atlanta, und das Auto schwimmt dahin wie eine Luftmatratze. Wir lenken hin und her, Lenkradwinkel bis zu 30 Grad, und fahren doch geradeaus weiter. Das ist lustig, straßenkreuzrig angenehm, entspannend und eigentlich von nautischer Reaktionsgelassenheit, aber für einen BMW doch ungewohnt. Später dann, als wir schneller als 50 werden, gibt sich das, und jene fahrdynamische Akkuratesse kehrt ein, die zu erwarten ist.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren