Land Rover
Land Rover Range Rover SV Coupe Innenraum

Range Rover SV Coupé: Auf die inneren Werte kommt es an

In Genf möchte Land Rover einen Dreitürer vorstellen: das neue Range Rover SV Coupé. Ein Foto vom Innenraum hat die Marke schon einmal veröffentlicht.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 25.01.2018

Alles begann 1970. Damals fing Land Rover an, den Range Rover zu produzieren. Das Fahrzeug sollte der Wegbereiter der SUV werden. Es war das Fundament, auf dem heute noch die luxuriösen Geländewagen stehen. Deswegen, und weil Land Rover heuer seinen 70. Geburtstag feiert, zeigt die Marke auf der Messe in Genf einen Reboot des Fahrzeugs. Das Range Rover SV Coupé.

Der Erbe der Range Rover Gene

Bemerkenswert: es ist ein Dreitürer. Klar, der erste Range Rover war auch ein Dreitürer, aber heutzutage beherrscht eine Zwangsneurose den Autobau, die einfordert, dass jedes Auto immer alles können muss (gleichzeitig sportlich fahren und autonom, ein großer Kofferraum und eine elegante Linie, leicht sein und gut isoliert…). Da überrascht ein Dreitürer jenseits der 200.000 Euro im SUV Segment dann doch.

Nein, einen Preis hat Land Rover noch nicht genannt, aber in Österreich kostet der günstigste Range Rover von SVO (Special Vehicles Operations) satte 200.400 Euro. Das Range Rover SV Coupé ist eine limitierte Sonderauflage. 999 Stück will die Marke bauen und (im Idealfall) auch verkaufen. Eine Okkasion dürfte das Fahrzeug nicht werden, ein Hingucker, dessen Preis durchaus seine Berechtigung haben dürfte aber sehr wohl.

Auf dem Foto sind reichlich Leder und eine üppige Mittelkonsole in Holzausführung zu sehen. Dazu gibt es hinten zwei Einzelsitze. Die Farben und Materialien für diverse Zierleisten und Aufhübschungs-Optionen dürften außerdem SVO-exklusiv und nicht in der konventionellen Rang Rover Preisliste zu finden sein.

Erwartungen an das Range Rover Coupé

Zwar gibt es keinerlei Angaben zum Motor, üblicherweise verwendet Land Rover in ihren Gipfel-Modellen aber den 5,0-Liter-V8-Motor. Im Jaguar XE SV Project 8 hämmert das Aggregat 600 PS gen Räder, im Jubiläums-Defender sind es 405 PS.

Land Rover nennt das Fahrzeug Range Rover SV Coupé, was als Euphemismus verstanden werden darf. Wie schon beim Ur-Range-Rover handelt es sich eher um einen Dreitürer, denn um ein Coupé. Erste Erlkönig-Fotos deuten darauf hin, dass sich Land Rover beim Außendesign stark am konventionellen Range Rover orientiert und eher keine sportlichen Experimente bezüglich der Linienführung wagt.