Opel
Das neue Opel-Logo

Das neue Opel-Logo

“Feiner gezeichnetes” Logo für Opel: Mit überarbeiteter Corporate Identity machen sich die Rüsselsheimer bereit für 2021. Manche Neuerungen stechen dabei mehr ins Auge als andere.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 07.12.2020

Bereits im Sommer 2020 zeigte Opel sein neues Logo im Rahmen der Vorstellung der neuen Mokka-Generation, jetzt wird die überarbeitete Corporate Identity eingeführt. Neben dem nachgeschärften Markenzeichen beinhaltet das Erscheinungsbild künftig eine neue Schrift und eine neue Farbe. Das Motto für die neue Ära laut Opel-Eigendefinition: “from cold to cool”.

“Neu” ist relativ

Zugegeben: Die Unterschiede zum alten Logo erschließen sich – abgesehen vom Schriftzug, der jetzt als tragende Basis für das Emblem dient – nur dem sehr aufmerksamen Betrachter. Als “feiner gezeichnet” bezeichnet Opel den neuen Blitz im Kreis. Im direkten Vergleich zum 2D-Logo im digitalfreundlichen Flat-Design, das die Rüsselsheimer im Jahr 2017 vorstellten, muss man aber schon ziemlich genau hinsehen, um das zu erkennen:

Das neue Opel-Logo
© Bild: Opel
Direktvergleich: Links das neue, rechts das alte Opel-Logo.

“Deutsche Präzision pur”

Deutlicher wird die Überarbeitung beim Blick auf das tatsächliche Fahrzeugemblem. Hier wurde der auf Dreidimensionalität getrimmte Chrom-Blitz, der die Opel-Fahrzeuge seit 2016 schmückt, sichtbar reduziert. Zudem wanderte der Markenname von oben nach unten. Wir lassen Designchef Mark Adams erklären: „Der umgebende Ring ist jetzt schlanker, eleganter, präziser, markanter. Der Blitz wird dadurch noch stärker betont. Alle Details sind mit sehr kleinen Radien super scharf umgesetzt. Der Schriftzug ‚Opel‘ ist in den unteren Teil des Rings integriert – wie eine feine Gravur in einem Schmuckstück. Das zeigt deutsche Präzision pur.“

Das neue Opel-Logo
© Bild: Opel
Das neue Opel-Logo bei seiner Serienauto-Premiere am Mokka.

Neues Logo für alle Opel-Modelle

Alle kommenden Opel-Modelle tragen das neu gestaltete Markenzeichen, als erstes Serienauto kam der Mokka der zweiten Generation zu dieser Ehre, der bereits im Sommer 2020 vorgestellt wurde. Ab 2021 werden mehrere Modelle mit dem überarbeiteten Logo auf den Straßen unterwegs sein.

Elektro-Neon

Tatsächlich ins Auge sticht das leuchtende Neongelb, mit dem “New Opel” das Jahr 2020 ausläutet. Am Konzeptfahrzeug Opel GT Experimental war die Farbe neben dem neuen Logo bereits zu sehen, jetzt übernimmt sie die komplette Corporate Identity. Natürlich liefert Opel dazu auch eine tiefergehende Bedeutung: Das knallige Gelb symbolisiere den Strom, den neuen Kraftstoff im elektrischen Zeitalter, heißt es. Modernität soll auch die neue Schriftart mit dem Namen “Opel Next” ausdrücken.

Das neue Opel-Logo
© Bild: Opel

Der Blitz im Kreis

Apropos Strom: Man könnte meinen, dass auch der Blitz im Kreis etwas mit Elektrizität zu tun haben könnte. Tatsächlich ist der aber bereits seit 1963 auf allen Opel-Modellen präsent und wurde in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt.

Das neue Opel-Logo
© Bild: Opel

Vom Zeppelin zum Blitz

Vor dem Blitz befand sich im Kreis übrigens ein stilisierter Zeppelin, zu sehen erstmals im Jahr 1935. Das Luftschiff kam auch als Kühlerfigur zum Einsatz. In den 1960er Jahre wandelte sich der Zeppelin schließlich zum Blitz.

Das neue Opel-Logo
© Bild: Sean Gallup/Getty Images
Der Zeppelin im Kreis, zu sehen auf einem Opel Rekord aus dem Jahr 156.
Das neue Opel-Logo
© Bild: Opel
Der Zeppelin als Kühlerfigur.

Opel zum Nachlesen


Einige hier angeführte Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommt autorevue.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!