1/10
 

Mazda Vision Coupé Concept: Ausblick auf den neuen Sechser?

Sexy ist es allemal. Ob das Vision Coupé Concept auch ein optischer Vorbote des kommenden Mazda 6 ist, wird sich erst zeigen – wünschenswert wäre es aus offensichtlichen Gründen.

25.10.2017 Online Redaktion

Auf der 45. Tokio Motorshow präsentiert Mazda gleich zwei Konzeptstudien. Bereits am Vorabend der Messe zeigten die Japaner das knapp fünf Meter lange Mazda Vision Coupé, einen viertüriger Gran Turismo mit spektakulärer Optik.

© Bild: Mazda

Minimalismus beim Mazda Vision Coupé Concept

„Beim Entwerfen der Karosserieform lag der Fokus darauf, alles wegzulassen, was nicht unbedingt nötig ist“, so Mazda-Chefdesigner Ikuo Maeda, „der Eindruck von Rhythmus und Bewegung, die die Mazda Fahrzeuge der vergangenen Jahre prägte, wurde umgewandelt in eine einfache dreidimensionale Form, die eine Ästhetik des “weniger ist mehr” zu verkörpern versucht.“

Video: Ein Ausblick auf den Mazda6 2020?

Was das viertürige Vision Coupé unter der schier endlosen Haube hat, verriet Mazda noch nicht. Einen Blick in den Innenraum, der von edlen Hölzern und Leder dominiert wird, gewährten die Japaner aber bereits. „Auto-Innenräume werden heute immer mehr von großen Displays dominiert; sie versorgen die Person, die das Fahrzeug steuert, mit wichtigen und notwendigen Informationen“, so Ikuo Maeda, „Mazda hat daher einen durchsichtigen Bildschirm entwickelt, der nur dann als Display fungiert, wenn er benötigt wird.“

© Bild: Mazda

Inwiefern die kommende Generation des Mazda 6, die 2020 auf den Markt kommen dürfte, dem Vision Coupé Concept ähneln wird, ist nicht bekannt. Frühere Mazda-Studien wie das schicke RX Vision Rotary Sports Concept haben den Sprung in die Serie ja (leider) nicht geschafft – aber man wird ja wohl noch hoffen dürfen.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema