1/10
 

Lotus Evora GT410 Sport: In der Mitte entspringt ein Schuss

Der Lotus Evora GT410 Sport ersetzt den 410 Sport. Hintergrund dieser Modellrochade sind die jüngsten Aerodynamikmaßnahmen und Gewichtseinsparungen.

31.01.2018 Online Redaktion

Die gute Nachricht ist: Lotus gibt es noch. Und sie forschen und arbeiten noch an ihren Autos und entwickeln die Modelle weiter. So ein Investor will, versucht sich die Marke vielleicht alsbald sogar mal wieder an einer gewagten Marktoffensive. Schließlich wurden beim Bahar-Debakel alle Fehler gemacht die es gibt. Aus denen muss halt nur gelernt werden. Jetzt steht aber erst einmal eine Zuspitzung der aktuellen Modellpalette an. In Form des Lotus Evora GT410 Sport.

Lotus Evora GT410 Sport
© Bild: Lotus

Lotus Evora GT410 Sport

Dieser überarbeitete Evora ersetzt den bisherigen 410 Sport. Und damit ist auch klar, dass es mehr Gemeinsamkeiten denn Trennendes gibt. Auch die GT-Variante positioniert sich oberhalb des Einsteiger-Evora (Evora 400) und unterhalb der Spoiler-Totaleskalation (Evora GT430 & GT430 Sport). Will heißen: Lotus verschärft die Mitte. Wenn auch homöopathisch.

Denn auf den ersten Blick bleiben die handfesten Daten gleich. Der 3,5-Liter V6 leistet dank Edelbrock-Kompressor weiterhin 410 PS und offeriert ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmetern. Auch die Getriebevarianten bleiben erhalten: manuelle Sechsgangschaltung oder eine Wandlerautomatik mit ebenfalls sechs Stufen.

Lotus Evora GT410 Sport
© Bild: Lotus

Gewicht und Aerodynamik

Für den Handschalter gibt Lotus eine Höchstgeschwindigkeit von 305 Stundenkilometer an, bei der Automatikversion sind es 275 Stundenkilometer. Auf Tempo hundert spurtet das Auto in 3,9 respektive 4,0 Sekunden. Verzichten müssen Automatikfahrer außerdem auf die Differenzialsperre.

Die Kernthemen des Lotus Evora GT410 Sport waren die Gewichtsersparnis und die Aerodynamik. Letztere gibt es gratis, eine Diät kostet Aufpreis. In Summe wurden zwar rund hundert Kilogramm eingespart, die meisten Pfunde purzeln allerdings erst, wenn der Titan-Auspuff (minus zehn Kilogramm) und das Öhlins-TTX-Fahrwerk (minus 13 Kilogramm) geordert werden. Trocken wiegt das dann 1.256 Kilogramm, fahrbereit 1.297 Kilogramm.

Lotus Evora GT410 Sport
© Bild: Lotus

Zum Preis eines Porsche 911

Die Preise für Österreich müssen noch abgewartet werden, in Deutschland reißt das Fahrzeug jedenfalls die 100.000-Euro-Marke. Kein gutes Zeichen für das Nova-Land.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema