Andreas Riedmann

Kaufberatung Volvo 760/740: Banktipp, fast

Auch einer der solidesten Klassiker ever hat ein paar Schwachstellen, und wenn die Karosserien alt werden, fällt anderes auf.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 07.08.2016

Die biedersten Motoren sind die solidesten: Der 2,3-l-Zweiventil-Vierzylinder mag kein wilder Hund sein, aber er verrichtet stoisch seine Arbeit, und wenn man ihm das normale Pflege-Grundprogramm angedeihen lässt, sind 500.000 km durchaus drin. Gleiches gilt für die Zweiliter-Version, die fast genauso stark ist (109 PS statt 111 beim 2,3 l), aber aufgrund des mageren Hubraums deutlich durchzugsschwächer. Obendrein wird beim 2,3 l nicht einmal ein vergessener Zahnriemenwechsel zur Katastrophe: Kolben und Ventile berühren einander nicht, wenn der Riemen reißt, der Defekt ist also ohne Öffnen des Motors schnell behoben.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster