Kaufberatung BMW Z3: Gute Wahl, bessere Wahl

Der Z3 ist solide und klug konstruiert, die Technik ist haltbar, das Blech gut geschützt. Der größte Schwachpunkt allerdings ist so mancher Besitzer.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 15.05.2019

BMW Z3: Kaufberatung

Blechqualität und Rostvorsorge waren so gut, wie man es von einem Auto der späteren 90er erwartet, außerdem sind alle Karosserieteile geschraubt – sollten sich doch irgendwo Rostblasen zeigen, dann ist die Stelle meistens leicht freigelegt. BMW-Experte Andreas Feichtiger rät, den Bereich um das Kofferraumschloss, die hinteren Kotflügel an ihren Unterkanten und den vorderen Scheibenrahmen zu prüfen. Am Unterboden gammelt der Z3 am ehesten, wenn der Unterbodenschutz durch unsachgemäßes Aufheben des Autos oder Aufsitzer beschädigt wurde. Letzteres passiert bevorzugt tiefergelegten Z3, und verbreiterte Radläufe rosten gerne, weil die Außenkante der Radhausverkleidung entfernt werden musste. Beim M reißt durch Überlastung bisweilen das Blech oberhalb des Differentials – wer Notrad und Werkzeug entfernt, kann die potenzielle Problemstelle begutachten.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster