Autorevue Premium
 

Jetzt bloß nicht Lincoln zu ihm sagen

Denn was Ford da 1955 ins Duell mit den teuersten Cadillacs schickte, war die Luxusmarke einer Luxusmarke. Dementsprechend abgehoben waren Preis, Anspruch, Details und das Auto an sich, und zum ersten Auftritt in Österreich kam sogar der Chef.

09.04.2018 Autorevue Magazin

Ein Artikel aus der Autorevue vom April 2018 Eine erste Marktanalyse des Ford-Konzerns ergab, dass der typische Käufer des Continental Mark II ein 51-jähriger Geschäftsmann mit zwei Kindern und Mitgliedschaft im lokalen Country Club sein würde, quasi einem gut umzäunten und von Champagner durchströmten Refugium der Reichen. Freilich war auch ein platzendes Geldbörsel nötig, denn der Continental war bei seiner Präsentation das teuerste Serienauto der Welt. Beruflich nicht völlig reibungslos wollten diesem Käuferprofil Elvis Presley, Frank Sinatra, US-Präsident Dwight D. Eisenhower und sein Bruder Milton, der Schah von Persien oder Schauspieler Stewart Granger gehorchen, aber auch sie fuhren einen Continental Mark II. Für sein edelstes Modell verlangte der Ford-Konzern ...
Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
pixel