tschechien
 

Autofahren in der Tschechischen Republik: Das ist zu beachten

Mitführpflichten, Alkoholbestimmungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen: Was man wissen sollte, wenn man in Tschechien mit dem Auto unterwegs ist.

07.12.2015 Online Redaktion

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

  • Im Ortsgebiet 50 km/h; Ausnahmen sind beschildert
  • Außerhalb des Ortsgebiets: Motorrad und Pkw 90 km/h; Pkw mit Anhänger und Wohnmobile 80 km/h
  • Auf der Autobahn: Motorrad und Pkw 130 km/h; Pkw mit Anhänger und Wohnmobile 80 km/h

Lichtpflicht

In Tschechien darf auch tagsüber nur mit Licht gefahren werden.

Mitführpflichten

In Tschechien müssen Pkw ein Warndreieck, eine Warnweste, Verbandszeug mitführen, ein Ersatzlampenset wird zusätzlich empfohlen.

Alkoholbestimmungen

In der Tschechischen Republik gilt die 0,0 Promille-Grenze. Bei jeder Verkehrskontrolle wird auch ein Alkoholtest durchgeführt. Wer gegen das Alkohol- und Suchtmittelverbot am Steuer verstößt, muss unter Umständen sogar mit einer Freiheitsstrafe rechnen.

Telefonieren beim Fahren

Das Telefonieren während des Fahrens ist in Tschechien nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt.

Winterreifenpflicht

In Tschechien gilt zwischen 1. November und 31. März eine so genannte situative Winterreifenpflicht: Das bedeutet, dass bei winterlichen Straßenverhältnissen oder bei Temperaturen unter 4 Grad Celsius die Verwendung von Winterreifen vorgeschrieben ist. Für Fahrzeuge mit angelegten Schneeketten (nur auf durchgehender Schneefahrbahn erlaubt) gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Die Verwendung von Spike-Reifen ist verboten.

Maut/Vignette

Für Pkw und Lkw bis 3,5 t kostet die Jahresvignette in Tschechien 1.500 Kronen (ca. € 55,50), die Monatsvignette 440 Kronen (ca. € 16,30) und die 10 Tages-Vignette 310 Kronen (ca. € 11,50).

pixel