Andreas Riedmann
Porsche 911 Targa 4S: Dachvorsprung

Porsche 911 Targa 4S: Dachvorsprung

Free at last, Schalten unter Last. So könnte man den 450-PS-Targa auf den Punkt bringen. Aber wer will das schon, wenn es so vieles zu vermelden gibt?

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 03.12.2020

Wie wichtig dem Lebewesen das Gefühl von Freiheit ist, wie unerbittlich der Drang des Individuums, Einengungen zu überwinden, und sei es um den höchsten Preis, führt uns der aktuelle Porsche Targa auf exemplarische Weise vor.

Mit einem ungeheuren Aufwand an Stellmotoren, Gelenken, Kabeln, Magnesiumteilen und Spannfedern setzt sich eine Kinematik in Gang, die buchstäblich den halben Wagen umbaut, in Echtzeit, 19 Sekunden, while u wait. Das Ergebnis des spektakulären Transforming-Prozesses: eine rechteckige Dachöffnung in den Dimensionen eines größeren Schiebedaches, freigeschlagen mit dem rechnerischen Aufwand einer Mondlandemission.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren