Porsche 718 Cayman GT4 RS: Kaffee verkehrt

Porschewerdung des Café-Racers: Der Sechszylinder-Saugboxer des 911 GT3 RS befeuert jetzt den Cayman. Das heißt dann GT4 RS und ist einfach epochal.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 25.03.2022

Fangen wir dort an, wo keiner hinschaut: Um das 7-Gang-DSG aus dem Vormodell für den hier rücklings verbauten GT3-RS-Motor mit seinen Drehzahlen bis 9000 Touren dauerfit zu machen, musste die Getriebehauptwelle geschmiert werden durch eine eigens konstruierte Druck­zuleitung. Damit nicht genug, mussten auch noch Crashversuche damit absolviert werden, um sicherzu­stellen, dass die neue Druckleitung keine Brandgefahr darstellt.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren
Themen
  • Porsche