Werk
Der neue Opel Astra: Ringelreih’n in Rüsselsheim

Der neue Opel Astra: Ringelreih’n in Rüsselsheim

Trotz aller Widrigkeiten läuft es gut für Opel. Mit dem neuen Astra kommt ein starkes Lebenszeichen aus Rüsselsheim. Auch in Sachen Selbstbewusstsein.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 16.03.2022

Nicht, dass sie es nicht schon gewohnt gewesen wären, am Gängelband eines Riesenkonzerns zu hängen – aber seit der Fusion mit dem PSA-Konzern durchliefen die Opelaner ein kleines Tal der Tränen. Wir wollen kein Öl ins Feuer gießen, jeder weiß, welcher Nationalstolz den Franzosen innewohnt, da hat es der Juniorpartner nie leicht. Seit der Verschmelzung mit FCA (also Fiat Chrysler) zum Stellantis-Konzern werden die Rüsselsheimer wieder auf Augenhöhe wahrgenommen und dürfen das sein, was sie schon zu seligen GM-Zeiten waren: ein Technik-Kompetenzzentrum. Man wird nicht müde zu betonen, dass ein Großteil der Entwicklungsarbeit der Kompaktwagenplattform in Rüsselsheim entstanden ist – man hat den Franzosen halt generös den Vortritt bei der Präsentation ihrer Modelle überlassen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren
Themen
  • Opel