Andreas Riedmann
McLaren 600LT Spider: Auf Kartätschen laufend

McLaren 600LT Spider: Auf Kartätschen laufend

Das atmet, bebt und flieht wie unter Zügeln, für Sekunden bleibt der Atem zurück. Nichts kommt an dieses Grund- und Glücksgefühl selbstverantworteten Autofahrens heran.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 24.01.2021

Wie von Schloten quillt federweißer Dampf aus den beiden Auspufftrichtern. Verhalten böse brabbelt der Achtzylinder. Drei, vier Umdrehungen benötigte der Starter, um die Maschine ins Leben zu stemmen. Im Display wird mit blauen Symbolen angezeigt, dass Motor-, Getriebe- und Differenzialöle noch frösteln. Mit mäßigen Gasstößen, früh am Paddle, führst du den Wagen ins Freie. Liegend in den bodentiefen Sitzschalen erschließt sich die Welt des McLaren 600 LT.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren
non-compliant