Fisker Ocean: Meet the Fiskers!

Der Mut von Entrepreneuren, die sich ans Autobauen wagen, ist enorm. Henrik Fisker weiß aus eigener Erfahrung, wie es schieflaufen kann. Nun aber, mit dem Fisker Ocean, setzen er und seine Familie zum großen Durchbruch an.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 18.04.2022

Die Heckklappe wird noch weiter hochschwenken“, beruhigt Henrik Fisker, nachdem sich gerade wieder ein Messe-Besucher den Kopf am Demo-Auto angeschlagen hat.

Klar, es ist ein Vor-Vorserienmodell und Details mögen noch nicht ganz fertig sein. Doch insgesamt, vom Standing, von der Verarbeitungsschärfe und Fugenpassung her, wirkt der Fisker Ocean seriennah. „Ich war am Freitag noch bei Magna in Graz. Wir shiften gerade von Loop 5 auf Loop 6“, sagt Henrik Fisker in lockerer After-Work-Laune in der Triki-Trac-Bar in Barcelona. „Ab jetzt muss alles passen, sonst nehmen wir Fehlertoleranzen bis in die Produktionsphase mit.“ In den Plural schließt er die Produktionsabteilung bei Magna Steyr ein, wo der Wagen konzipiert, zertifiziert und gefertigt werden soll. 50.000 Stück werden fürs Erste angepeilt.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren