Roland Ratzenberger: Der klasse Bursch

Roland Ratzenberger: Der klasse Bursch

Nachruf: Heute vor 20 Jahren kam Roland Ratzenberger beim Qualifying in Imola ums Leben.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 30.04.2014

Seine Basis als Rennfahrer war in England und Japan, und in der dortigen Rennszene war er deutlich bekannter als in Österreich.Erst die weltumspannende Formel 1 sollte dann den Kreis schließen und ihn den Österreichern wieder näherbringen. So finden sich auch sehr berührende Kommentare in den britischen Medien, man hat ihn wohl ehrlich geschätzt. In AUTOSPORT schreibt Adam Cooper unter dem Titel „A popular and delightful rookie” beispielsweise: „Jene von uns, die Rolands Aufstieg verfolgten, waren glücklich, als ihm endlich dam Simtek-Projekt gelang. Mit 31 mag er kein modischer Jungstar gewesen sein, aber zweifellos wäre er imstande gewesen eine faire Formel-1-Chance auch tatsächlich zu nützen. Und für die ganze Formel 1 wären seine charmanten Umgangsformen und seine fröhliche Art eine Bereicherung gewesen. Er war ein ganz besonderer Bursche. He was a very special guy.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren