MARCIN KIN
Matthias Walkner im Interview

Matthias Walkner im Interview

„Ich muss nicht mehr Zeit gegen Risiko tauschen.“ Matthias Walkner stellt sich als Weltmeister in Hochform der Rallye Dakar, selbstbewusst wie ein in sich ruhender Wirbelwind. Der Mutbürger ist „in the mood“, die Leiden „entschlossen“ zu genießen.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 29.12.2021

Dass man Matthias mit zwei harten „T“ schreibt, liegt auf der Hand – einen härteren Sportler mit Weltmeister-Status wird es in Österreich nicht geben. Geboren am 1. 9. 1986. KTM-Pilot, MX3-Weltmeister 2012, seit 2014 fährt er Rallyes. Debüt bei der Dakar 2015 (Sieg bei der dritten Etappe), 2016 Oberschenkelbruch, 2017 Gesamt-Zweiter, 2018 Sieger, 2019 Zweiter (trotz Sprunggelenksbruch), 2020 Fünfter, 2021 Neunter (nach Kupplungsschaden in Etappe 2). Rallye-Raid-Weltmeister 2015 und 2021. Liebster Rufname: „Hiasi! Nicht Hias, nicht Mottl.“

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren