Andreas Riedmann

Die beste Motorsportlerin, die Österreich je hatte

Vor 23 Jahren ist Ilka Minor auf den Beifahrersitz geschlüpft. Seit langem ist sie die Beste ihrer Zunft und hat nicht vor, dass sich das so bald ändert. Porträt der besten Motorsportlerin, die Österreich je hatte.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 24.05.2017

Ein Artikel aus der Autorevue vom Juni 2017.

Klassiker unter den Beifahrerfehlern: falsch stempeln. Der ewige Minutenfehler. Da fährt sich der Kutscher die Seele aus dem Leib, um dem direkten Konkurrenten epische zehn Sekunden aufzubrennen, und du brockst euch eine volle Strafminute ein, weil du dich mit den Ein- und Ausfahrtszeiten vertan hast. Wie oft ist dir das in deiner Karriere schon passiert, Ilka? Wir sitzen zwischen verirrten Japanern in einer winzigen Konditorei in der Wiener Innenstadt, sie nimmt noch eine Gabel von der Linzerschnitte, zögert, du merkst, ihr ist die Antwort peinlich.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster