„Auf ewig im Museum – das hat schon was!“

Vor knapp zwei Jahren hat Fritz Enzinger, bis dahin Chef des LMP1-Programms von Porsche, die Motorsport-Verantwortung des Volkswagen-Konzerns übernommen. Mit Susanne Hofbauer spricht er über die Legende Le Mans und ihre Auswirkungen auf die Sprache bei Wikipedia, über den fertigen Formel-1-Motor, der in Weissach steht, und über das mögliche Durchschlagen von Porsches Sieges-DNA in der Formel E.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 19.01.2020

Du hast als Motorsportchef von Porsche dreimal hintereinander die 24 Stunden von Le Mans gewonnen. Wenn man dich bei Wikipedia nachschlägt, findet man aber lediglich einen Eintrag auf Französisch. Nichts auf Deutsch, nichts auf Englisch. Wie kommt das?

In Frankreich ist Le Mans halt etwas Besonderes. Schon, wenn du einmal gewinnst, und erst recht, wenn es dreimal hintereinander passiert. Den französischen Beitrag kenne ich, dass es nichts auf Deutsch und Englisch gibt, hab ich nicht gewusst.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster