YouTube Screenshot
„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]

„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]

„Es sieht aus, als wäre das echte Leben in Photoshop bearbeitet worden“: Dieser Mitsubishi Lancer Evolution X trägt die angeblich „schwärzeste Farbe der Welt“ als Autolack und sieht aus wie ein Schatten seiner selbst. Als Finish bekam er jetzt noch eine Ladung Glitzerpigmente verpasst – und sieht jetzt aus wie ein fahrbarer Sternenhimmel.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 16.01.2021

2014 sorgte „Vantablack“ für Aufsehen: Das damals „schwärzeste Schwarz der Welt“ absorbiert über 99,9 % des einfallenden Lichts und nimmt dadurch jedem damit beschichteten Objekt zumindest optisch seine Struktur. Entwickelt wurde die Substanz aus Kohlenstoffnanoröhrchen von der britischen Firma Surrey NanoSystems für den Einsatz in der Wissenschaft. 2019 hüllte BMW ein X6-Showcar in eine sprühbare Vantablack-Variante namens VBx2, die das Licht zumindest geringfügig reflektiert, aber trotzdem ziemlich arg aussieht.

Die „schwärzeste Farbe der Welt”

Seit der Vorstellung von Vantablack wurden diverse weitere Materialien entwickelt, die den Anspruch erhoben, annähernd so dunkel oder gar noch dunkler zu sein – unter anderem von Surrey NanoSystems selbst. 2020 brachte die japanische Firma KOYO mit Musou Black eine Farbe auf den Markt, die 99,4 Prozent des einfallenden Lichts absorbieren und somit jedes Objekt für das menschliche Auge „in einen Schatten verwandeln” soll. Die unkomplizierte Handhabung unterscheidet dieses Ultra-Schwarz von anderen Produkten, handelt es sich doch einfach um eine Acrylfarbe auf Wasserbasis, die wie andere Farben auch einfach mit dem Pinsel aufgetragen werden kann. Noch einen Tick besser wirkt der Effekt, wenn dafür eine Airbrush-Pistole zum Einsatz kommt. Die Hersteller behaupten jedenfalls, mit Musou Black die „schwärzeste schwarze Farbe der Welt“ entwickelt zu haben. Im Internet kursieren bereits diverse Videos, die in Musou Black gehüllte Objekte zeigen – und die Macher des YouTube-Kanals DipYourCar haben es auch bereits mit einem Auto versucht.

„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]
© Bild: YouTube Screenshot

Acht Liter, fünf Schichten

Als Versuchsobjekt wurde ein Mitsubishi Lancer Evolution X herangezogen, der in Vorbereitung auf das Experiment bereits mit schwarzer Sprühfolie überzogen wurde. Acht Liter Musou Black standen bereit, mit der Sprühpistole wurde fünf dünne Schichten der Farbe auf die Folie aufgetragen.

„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]
© Bild: YouTube Screenshot

Photoshop fürs echte Leben

„Es sieht unecht aus. Es sieht aus, als wäre das echte Leben in Photoshop bearbeitet worden“, sagt Fonzie von DipYourCar. Ob Musou Black den Anspruch, die schwärzeste Farbe der Welt zu sein, zu Recht erhebt, will er nicht beurteilen: „Aber ich kann sagen, dass es komplett verrückt ist.“ Im Video ist der fertig besprühte Lancer Evo X aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen, und natürlich wird er auch auf die Straße geschickt, um vermutlich einigen Passanten eine unerwartete optische Täuschung zu bescheren.

Bling Bling Black

Wenige Wochen nach seiner wundersamen Verwandlung wurde dem Lancer Evo X noch ein besonderes “Topping” zugedacht: Glitzernde Effektpigmente erweitern die tiefschwarze Optik um eine spannende Komponente, die abertausenden schimmernden Partikel auf dem schwärzestmöglichen Hintergrund wecken wohl auch bei weniger romantisch veranlagten Betrachtern Assoziationen mit einem Sternenhimmel.

Bei der Umsetzung war wieder einmal Kreativität gefragt: Alle Methoden, mit denen Effektpigmente üblicherweise aufgetragen werden, beeinflussen die lichtabsorbierenden Eigenschaften von Musou Black und degradieren die Farbe somit zu einem “ganz normalen” Schwarz. Also wurden die Pigmente direkt mit Naphtha vermischt und aufgesprüht – das Rohbenzin verdampfte, und übrig blieben nur die Pigmente, die nun zumindest vorübergehend auf Musou Black haften.

„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]
© Bild: YouTube Screenshot

Die Haltbarkeit dieser Lösung lässt zwar zu wünschen übrig, doch das gilt für das gesamte Farbkonzept. “Es ist extrem fragil, es wird nicht halten, es ist sehr teuer”, fasst Fonzie zusammen. “Macht es nicht nach, es wäre eine Verschwendung von Zeit und Geld”. Schade, denn schlecht sieht es nun wirklich nicht aus.

„Es sieht unecht aus“: Dieser Mitsubishi trägt die „schwärzeste Farbe der Welt“ [+ Glitzer]
© Bild: YouTube Screenshot

Themen