Gräf & Stift Rennwagen 1925, Werksprototyp: Der Zeit entflohen

In eigentümlicher Präsenz ersteht ein Meisterstück österreichischer Automobilkunst nach einem Jahrhundert erholsamen Schlafes.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 31.01.2022

Die vertäuten Riva-Yachten knarren leise vor sich hin, sanft kräuselt sich das besonnte Wasser auf dem Comer See. Hier, an seiner schönsten Uferstelle, wurde im 16. Jahrhundert die Villa d’Este als Bischofspalast erbaut inmitten von raffinierten Parkanlagen. Heute gelten sie als Hauptwerk der italienischen Renaissance-Gartenkunst, weshalb man sie vor zwanzig Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren