YouTube Screenshot
Car Cave: Der unterirdische Autofriedhof in Wales

Car Cave: Der unterirdische Autofriedhof in Wales

Rund 100 alte Autos fristen ihr Dasein in dieser stillgelegten Schiefermine.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 20.01.2020

In der Gaewern Slate Mine in Nordwales wurde im 19. und 20. Jahrhundert Schiefer abgebaut. Nach der Stillegung der Mine in den 1960er Jahren begannen die Menschen in der Umgebung, ihren Sperrmüll in einem Schacht zu entsorgen, der in einen unterirdischen Steinbruch führt. Neben Küchengeräten und Altmetall wurde die verlassene Mine fortan vor allem mit alten Autos gefüttert, die über ein halbes Jahrhundert später noch immer als Teil einer gigantischen statischen Schrottlawine ihr Dasein im Bauch des Berges fristen.

Urban Exploring in Wales

Die stillgelegte Mine befindet sich in Ceredigion im Westen von Wales. Der schrottgefüllte Steinbruch ist unter den Namen “Car Cave” (“Autohöhle”) oder “Cavern Of The Lost Souls” (“Höhle der verlorenen Seelen”) in der Urban-Exploring-Szene bekannt, die sich der Erkundung postapokalyptisch anmutender Zivilisationsrückstände aller Art verschrieben hat.

Im Juli 2019 veröffentlichte der YouTube-Kanal “Abandoned Explorer” eines der jüngeren Videos über die wagemutige Expedition ins unterirdische Wales. Wie gefährlich sich der Abstieg in die Höhe gestaltet, ist hier ebenfalls in aller Deutlichkeit dokumentiert. Die Ausrüstung der Hobby-Abenteurer (Turnschuhe, Müllsäcke) mag nicht die beste sein, trotzdem erreichen sie ihr Ziel unbeschadet – und werden mit einem spektakulären Anblick belohnt.

Close-up

Ihr Vorhaben, sich in einem Schlauchboot noch näher an die Autos heranzuwagen, mussten die “Abandoned Explorers” aufgeben. Macht nichts: Wie die gigantische Auto-Lawine aus der Nähe aussieht, hat YouTuber Exploring With Josh bereits ein Jahr zuvor auf Video festgehalten, und in der Zwischenzeit scheint sich nicht viel verändert zu haben.

Unterwasser-Drohne

Trotz der beschwerlichen Anreise wird die walisische Car Cave gerne besucht. Kein Wunder: Immerhin gibt die Höhe ein spektakuläres Foto- und Filmmotiv ab. Einen ganz besonderen Blick auf den unterirdischen Autofriedhof gewährt uns der YouTube-Kanal Exploring with Fighters: Hier zeigt eine Unterwasser-Drohne den populären Schrotthaufen aus einer völlig neuen Perspektive.

Öffentliches Ärgernis?

Rund 100 alte Autos sollen in der ehemaligen Mine vor sich hin rosten – ein Umstand, der zumindest einige Waliser erzürnt. Über den unterirdischen Schrottplatz wird seit Jahrzehnten auch in den Medien immer wieder berichtet. 2019 erklärten die zuständigen Behörden, eine Untersuchung möglicher Maßnahmen in die Wege geleitet zu haben, wie die Consumer Watch Foundation berichtet.