Andreas Riedmann
Wir tun, was wir können: Über Besitz und seine Pflege

Wir tun, was wir können: Über Besitz und seine Pflege

Selbst basteln statt neu kaufen: Die Redaktion schraubt, mit unterschiedlichen Motiven (und Ergebnissen).

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 19.06.2020

Die Idee ereilte uns an einem der frühen Tage, als plötzlich diese sonderbare und ungewohnte Ruhe im Land herrschte und leise Überlegungen plötzlich Raum griffen wie große philosophische Konzepte. Was wäre, dachten wir, wenn der Augenblick zur Dauerhaftigkeit auflaufen würde und wir das, was wir derzeit besitzen, strecken und recken und erhalten müssten für eine noch unbestimmte längere Zeit? Wir schauten in unsere Garagen und fanden vor:

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster