1/9
 

Protzen auf hohem Niveau: Nico Rosberg und sein Mercedes 300SL

“Es ist so ein schönes Auto, es ist unglaublich”: Nach seinem Rückzug aus der Formel 1 genießt Nico Rosberg das Leben in Monaco – unter anderem mit einem 1955er Mercedes-Benz Typ 300SL.

09.05.2018 Online Redaktion

Was wurde eigentlich aus … Nico Rosberg? Der Formel 1-Weltmeister 2016 lebt nach seinem überraschenden Rückzug aus der Königsklasse des Motorsport sein bestmögliches Leben in Monaco – selbstverständlich mit einer Armada an Traumauto an seiner Seite. Eines davon – einen 1955er Mercedes 300SL – zeigt der Deutsche in seinem V-Log – und macht uns damit nur ganz ein kleines Bisschen neidisch.

“Das ist ein Auto, das nur ein echter Weltmeister haben und fahren kann”, konstatiert der ehemalige Rennfahrer, Formel 1-Teambesitzer und nunmehrige Top Gear-Moderator Eddie Jordan. Und obwohl Rosberg in seinem Leben schon einiges an Fahrzeuges gesehen, gefahren und besessen hat, kann er sich beim Herzeigen seines Flügeltürers ein Dauergrinsen nicht verkneifen. Und wer kann’s ihm verdenken?

© Bild: YouTube

“Es ist so ein schönes Auto, es ist unglaublich”, schmunzelt Rosberg in die Kamera, bevor er in den Mercedes steigt. Ganz vorsichtig, um die originale rote Lederausstattung aus dem Jahr 1955 nicht zu beschädigen. Dass der 300SL ein Auto für Genießer statt für Hektiker ist, macht schon der Startvorgang deutlich.

© Bild: YouTube

In Rosbergs Wahlheimat Monaco stehen schöne Autos an der Tagesordnung. Ein ehemaliger Mercedes-Weltmeister in einem legendären Mercedes-Flügeltürer dürfte trotzdem einiges an Aufsehen erregen – insbesondere, wenn er sich kamerawirksam am beliebtesten Fotospot der Metropole positioniert.

© Bild: YouTube

Nachmachen ist übrigens nicht ganz unmöglich: Während man den Formel 1-Weltmeistertitel nicht kaufen kann, ist das mit dem 300 SL sehr wohl möglich. Kostenpunkt: Rund 2 Millionen Euro.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema