Getty Images
Windräder an einer Straße

E-Fuels: Sonne und Wind im Tank

Aus Wind- und Sonnenenergie hergestellte synthetische Kraftstoffe sollen Benzin und Diesel ersetzen und so den Verbrennungsmotor CO2-neutral machen. Was einfach und logisch klingt, hat einige Tücken.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 30.03.2022

Im ersten Moment sieht die Sache ganz einfach aus: Fossile Kraftstoffe werden durch synthetische Kraftstoffe ersetzt, die mithilfe von Sonnen- oder Windenergie hergestellt werden. Alles andere kann beim Alten bleiben. Wir fahren weiter an die Zapf­säule, müssen uns nicht mit den Tücken des elektrischen Stroms oder den Risiken von Wasserstoff herumschlagen. Es gibt eine Sorte E-Fuels als Benzin- und eine andere als Diesel­ersatz. Die Technologie zur Herstellung ist verfügbar und in allen Motoren einsetzbar. Der Wille, E-Fuels zu verwenden, ist hoch, jedenfalls in den Bereichen und Unternehmen, die schon lange im weiten Geschäftsfeld der fossilen Mobilität tätig sind.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren