BMWs Zukunft: Ballett in der Rettungsgasse

BMW hat mit stagnierenden Verkäufen und rückläufigen Renditen zu kämpfen. Ein neuer Kapitän wird nun das Ruder übernehmen und alles tun, um BMW wieder an die Spitze der Premium-hersteller zu bringen.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 26.07.2019

Als Unternehmen ist BMW eigentlich leise. Lautes Ankündigungstrommeln liegt den Münchnern nicht, lieber lasse man Leistung für sich sprechen, hört man in Gesprächen immer wieder. Und doch hat man kürzlich eine Ausnahme gemacht: Ende Juni feierte BMW drei Tage lang mit Pomp, Trara und jeder Menge internationaler Medienaufmerksamkeit eine Art Hausmesse. BMWs Markenwelt wird jährlich von mehr Touristen besucht als das Münchner Hofbräuhaus, beim „Next Gen“-Event, der in Zukunft klassische Messeauftritte ersetzen soll, waren es aber zur Abwechslung Heerscharen an Journalisten und Influencern, die sich in den Hallen des weitläufigen Auslieferungszentrums einfanden und in einer Vielzahl von Workshops über die entschlossene Zukunftspeilung der Münchner informiert wurden.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster