1/9
Hartnäckiger Bremsstaub sollte regelmäßig entfernt werden, da er die Oberfläche beschädigen und sich damit dauerhaft festsetzen kann.
 

Was sollte man bei der Felgenwäsche beachten?

Schmutzige Felgen stören das Erscheinungsbild eines Autos. Zum Glück kann man sie relativ einfach selbst reinigen. Spätestens beim Reifenwechsel solltet ihr das auf alle Fälle tun.

25.08.2015 Online Redaktion

Auf den Felgen sammelt sich im Laufe der Zeit einiger Schmutz an. Wenn ihr euch die Zeit nehmt, die abmontierten Felgen beim halbjährlichen Radwechsel zu reinigen, hat hartnäckiger Schmutz keine Chance, sich während der Lagerung festzusetzen – und ihr habt länger Freude an euren Felgen.

Ratgeber-felgenwaesche-6
© Bild: Michael Szemes

Handwäsche, bitte!

Damit die Felgen richtig sauber werden, müsst ihr selbst Hand anlegen. Bevor ihr zur Tat schreitet, legt die Putzutensilien zurecht. Der Star einer gelungenen Felgenreinigung ist – selbstverständlich – ein Felgenreiniger. Diesen könnt ihr so gut wie überall kaufen. Auch wenn das teuerste Produkt nicht unbedingt das beste ist, lohnt es sich, beim Felgenreiniger in Qualität zu investieren: Je effektiver das Putzmittel, desto weniger müsst ihr schrubben. Aber Vorsicht: Reiniger mit einem hohen Säureanteil können Materialien schädigen. Ihr solltet daher zu einem Mittel mit einem pH-Wert zwischen 5 und 11 greifen.

Ratgeber-felgenwaesche-8
© Bild: Michael Szemes

Ist der richtige Reiniger gefunden, benötigt ihr noch eine Bürste (oder Schwamm) und ein Putztuch. Diese kommen bei hartnäckigen Verschmutzungen zum Einsatz.

Zeit für Feinarbeit

Um die Felgen zu reinigen, legt sie flach auf den Boden und sprüht die großzügig mit dem Reiniger ein. Das Produkt der Gebrauchsanweisung entsprechend einwirken lassen, mit Wasser abspülen, fertig – so einfach ist die Felgenreinigung im Idealfall. Meist muss an einigen Stellen aber noch mit Bürste oder Putztuch nachgeholfen werden. Gegebenenfalls könnt ihr den Reiniger nach dem ersten Durchgang noch einmal konzentriert auf die „Problemzonen“ auftragen, einwirken lassen und danach mit der Bürste abnehmen.

Ratgeber-felgenwaesche-4
© Bild: Michael Szemes

Der letzte Schliff

Sind die Felgen sauber, lehnt sie zum Trocknen an eine Wand. So kann das Wasser vollständig abrinnen. Wenn die Felgen getrocknet und blitzblank sind, könnt ihr sie für ein länger anhaltendes Ergebnis noch mit einem speziellen Produkt versiegeln.

Ratgeber-felgenwaesche-1
© Bild: Michael Szemes

pixel