Was tun, wenn die Scheiben beschlagen?

Endlich wieder freie Sicht: Was ihr tun könnt, wenn eure Autoscheiben beschlagen.

13.10.2015 Online Redaktion

Beschlagene Scheiben sind nicht nur lästig, sondern stellen aufgrund der eingeschränkten Sichtverhältnisse auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wenn die Scheiben beschlagen, solltet ihr daher vor dem Losfahren erst dafür sorgen, wieder komplett freie Sicht zu bekommen – auch wenn das manchmal etwas länger dauert.

Was kann man gegen beschlagene Scheiben tun?

Sofortmaßnahmen:

  • Der Klassiker: Die Lüftung voll aufdrehen und auf die Frontscheibe richten. Die Temperatur auf die höchste Stufe stellen. Für eine klare Heckscheibe sorgt die Heckscheibenheizung.
  • Die Ursache für beschlagene Scheiben ist erhöhte Luftfeuchtigkeit. Mit aktivierter Klimaanlage werden die Scheiben schneller wieder frei, da sie der Luft Feuchtigkeit entzieht.
  • Ein spezieller Fensterschwamm oder ein Mikrofasertuch sollte immer griffbereit sein.
  • Nasses Gewand in den Kofferraum legen. Bei Schneefall die Kleidung vor dem Einsteigen gründlich abklopfen, damit nicht unnötig viel Nässe mit ins Auto genommen wird.

Nachhaltige Hilfe:

  • Den Innenraumfilter regelmäßig wechseln. Ist der Filter verschmutzt, kommt die Feuchtigkeit schwerer aus dem Auto.
  • Kaputte Dichtungen auswechseln (lassen), um die Feuchtigkeit „auszusperren“.
  • Die Scheiben gründlich reinigen – schmutzige Scheiben beschlagen schneller als saubere.
  • Wenn all das nichts hilft, könnt ihr auf einen Luftentfeuchter fürs Auto zurückgreifen. Dieser beinhaltet ein Granulat, das zumindest einen Teil der Feuchtigkeit langsam, aber doch aufsaugt.
pixel